Ungefähre Zeitplanung: 5 bis 10 Minuten

Zielorientierte Umfrage

Lehrkräfte können mit einer Umfrage das Verständnis der Lernenden schnell prüfen, um strategische Gruppen zu bilden, bei Bedarf fokussierte Unterstützung zu bieten und eine Momentaufnahme davon zu erhalten, ob der „virtuelle Raum“ erforderlich ist. Mit einer Umfrage lassen sich gelernte Inhalte festigen und die sozial-emotionalen Bedürfnisse der Lernenden verstehen. Umfragen können formell oder informell sein, um die Bedürfnisse und das Kompetenzniveau aller Lernenden tatsächlich zu verstehen.

Wichtige Faktoren für effektives Lernen:

Gezielt und relevant

Differenzierte Pfade und Materialien

Aktive Mitarbeit

Wissen aktivieren und festigen

Wachstumsorientiert

Monitoring des Fortschritts und Berichterstellung

Das Warum

Lehrkräfte müssen mit formativen Tests (formell oder informell) innerhalb der Anweisung das Kompetenzniveau der Lernenden einschätzen. Von dieser Information ausgehend, können die Lehrkräfte strategisch kleine Gruppen bilden und bestimmen, welche Unterstützung bestimmte Lernende benötigen. Zudem können die Lehrkräfte im Plenum schnell Missverständnisse klären, sollte die Umfrage ergeben, dass ein signifikanter Teil der Klasse ein Konzept noch nicht verstanden hat. In einer Remote-Umgebung kann es zusätzlich schwieriger sein, das sozial-emotionale Befinden der Lernenden einzuschätzen. Das gilt insbesondere dann, wenn Lernende ohne Video teilnehmen. Eine Umfrage zum Befinden der Lernenden an verschiedenen Stellen im Kurs kann Rückschlüsse auf das Gesamtbefinden der Klasse ermöglichen und Hinweise geben, welche Personen weitere Unterstützung benötigen.

Die Funktion:

Meeting-Umfragen

Als Host können Lehrkräfte auch einen vollständigen Bericht der Umfrage herunterladen und sehen darin, wer wie geantwortet hat.

  • Klicken Sie in der Zoom-Sitzung auf „Umfragen“ und wählen Sie die durchzuführende Umfrage aus.
  • Alle Lernenden werden per Pop-up-Fenster aufgefordert, die Frage(n) zu beantworten.
  • Wenn die Lernenden die Fragen beantworten, sehen die Lehrkräfte, welche Antwort von den Lernenden prozentual wie häufig ausgewählt wurde, als Live-Ergebnis.
  • Die Lehrkräfte entscheiden, wann sie die Umfrage durch Klicken auf „Umfrage beenden“ schließen. Zudem können sie die Ergebnisse für die Klasse freigeben.

Mit der Umfragefunktion können Lehrkräfte Umfragen
in Zoom-Sitzungen einbetten, an denen Lernende teilnehmen müssen. Umfragen lassen sich in der Sitzung oder davor erstellen und
in der Sitzung starten.

Die Implementierung

Damit die Lernenden Lerninhalte wirklich verinnerlichen, muss ihr Kompetenzniveau innerhalb einer Lektion abgefragt werden. Die Lehrkräfte können mithilfe dieser Technik zudem geeignete Unterstützung bieten und Anpassungen vornehmen, damit die Lernenden das erforderliche Kompetenzniveau erreichen. Damit zielorientierte Umfragen sich strategisch sinnvoll integrieren lassen,
sind die folgenden Dinge hilfreich:

  • Ermitteln Sie anhand des Lektionsplans geeignete Momente für Pausen und Abfragen des Kompetenzniveaus.
  • Bereiten Sie die Fragen vor, damit Sie die Umfrage in der Sitzung direkt starten können. Ad-hoc-Umfragen können sinnvoll sein, brauchen aber in der Regel länger zur Durchführung.
  • Lockern Sie die Sitzung durch Umfragen auf. Auf diese Weise halten Sie die Motivation der Lernenden in einer virtuellen Stunde aufrecht.
  • Geben Sie die Umfrageergebnisse für die Klasse frei und ermuntern Sie die Lernenden zu einer Diskussion. Fragen Sie Personen, warum sie eine entsprechende Antwort gewählt haben,
    und lassen Sie andere dem zustimmen oder widersprechen. Dazu können die Lernenden entweder das Chatfenster nutzen
    oder ihre Hand heben und sich mündlich beteiligen.
  • Betrachten Sie die Daten genau. Wenn Lehrkräfte feststellen, dass ein signifikanter Teil der Lernenden nicht die richtige Antwort wählt, ist dies ein geeigneter Moment für eine Pause und Wiederholung der Lerninhalte. Die Lehrkräfte können die Umfrageergebnisse zudem herunterladen und die Antworten der einzelnen Personen einsehen. Wenn nur wenige Lernende nicht die richtige Antwort wählen, können Lehrkräfte diese Information speichern. Anschließend können sie mit diesen Lernenden in einem Breakout-Raum die Inhalte wiederholen und/oder ihnen Lernmaterialien und Aktivitäten zur Verfügung stellen,
    mit deren Hilfe sie Missverständnisse klären können.

 

Mithilfe von Umfragen lässt sich auch das sozial-emotionale Befinden der Lernenden abfragen. Befragen Sie die Lernenden dazu, wie sie sich fühlen (Antwortbeispiele sind „konzentriert“, „abgelenkt“, „zufrieden“, „traurig“, „gelangweilt“). Wenn Lehrkräfte diese Umfrage mehrmals in der Sitzung durchführen, können sie sich der Stimmung der Klasse bei Bedarf anpassen. Zudem können Lehrkräfte anhand der Ergebnisse auf Lernende zugehen, die immer wieder eine negative Stimmung angeben. Sie können dann darüber sprechen und/oder der Person Stellen wie die Schulberatung nahelegen.

Entwickelt mit