Zooms Datenschutzerklärung

Letzte Aktualisierung: 16. September 2022

Diese Datenschutzerklärung erläutert, welche personenbezogenen Daten wir erfassen und/oder verarbeiten (wozu das Erfassen, Organisieren, Strukturieren, Speichern, Nutzen oder die Weitergabe gehören kann), um Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen, die direkt von Zoom Video Communications, Inc. („Zoom“) angeboten werden, einschließlich der Websites von Zoom, seiner Plattform für Meetings, Webinare und Chats, entsprechend zugehörige Funktionen für kollaboratives Arbeiten sowie Zoom App Marketplace („Zoom Produkte und Dienstleistungen“ oder „Produkte und Dienstleistungen“). Zoom Produkte und Dienstleistungen, die in dieser Datenschutzerklärung behandelt werden, umfassen keine von Zoom entwickelten Produkte oder Dienstleistungen, die unter eine separate Datenschutzrichtlinie fallen (einschließlich der hier aufgeführten).

Welche personenbezogenen Daten erhalten wir?

Personenbezogene Daten sind alle Informationen von oder über eine identifizierte oder identifizierbare Person, einschließlich Informationen, die Zoom einer einzelnen Person zuordnen kann. Wenn Sie Zoom Produkte und Dienstleistungen verwenden oder mit Ihnen interagieren, können wir die folgenden Kategorien personenbezogener Daten im Namen unserer Kunden erfassen oder verarbeiten:

  • Kontoinformationen: Informationen, die mit einem Konto verknüpft sind, das Zoom Produkte und Dienstleistungen in Lizenz vergibt, wie z. B. der Name des Administrators, Kontaktinformationen, die Konto-ID, Abrechnungs- und Transaktionsinformationen sowie Informationen zum Abonnement.
  • Profil- und Teilnehmerinformationen:Informationen, die mit dem Zoom Profil eines Benutzers verknüpft sind, der Zoom Produkte und Dienstleistungen im Rahmen eines lizenzierten Kontos verwendet, oder die von einem Teilnehmer ohne Lizenz, der einem Meeting beitritt, zur Verfügung gestellt werden, wie z. B. Name, Anzeigename, Bild, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Berufsinformationen, angegebener Standort, Benutzer-ID oder andere Informationen, die vom Benutzer und/oder dessen Kontoinhaber bereitgestellt werden.
  • Kontakte und Kalenderintegrationen: Kontaktinformationen, die von Konten und/oder deren Benutzern hinzugefügt werden, um Kontaktlisten in Zoom Produkten und Dienstleistungen zu erstellen, die Kontaktinformationen enthalten können, die ein Benutzer aus einer Drittanbieter-App integriert, oder die Benutzer bereitstellen, um Empfehlungseinladungen zu verarbeiten. Benutzer können ihre Kalender aus anderen Diensten auch in ihr Zoom-Profil oder -Konto integrieren.
  • E-Mail-Informationen: E-Mail-Informationen, einschließlich E-Mail-Inhalt, Betreffzeilen und Metadaten, wenn Kontoinhaber und/oder ihre Benutzer ihre E-Mails mit Produkten und Dienstleistungen integrieren, die von Zoom angeboten oder zur Verfügung gestellt werden, wie z. B. Geschäftsanalyse-Tools wie ZoomIQ.
  • Einstellungen: Informationen, die mit den Präferenzen und Einstellungen eines Zoom Kontos oder Benutzerprofils verknüpft sind, wie z. B. Audio- und Videoeinstellungen, der Aufzeichnungsort der Datei, Einstellungen für die Bildschirmfreigabe und andere Einstellungen und Konfigurationsinformationen.
  • Registrierungsinformationen: Informationen, die bei der Registrierung für ein Zoom Meeting, ein Zoom Webinar, einen Zoom Room oder eine Aufzeichnung zur Verfügung gestellt werden, wie z. B. Name und Kontaktinformationen, Antworten auf Registrierungsfragen und andere vom Host angeforderte Registrierungsinformationen.
  • Geräteinformationen: Informationen über die Computer, Telefone und andere Geräte, die bei der Interaktion mit Zoom Produkten und Dienstleistungen verwendet werden, wie z. B. Informationen über Lautsprecher, Mikrofon, Kamera, Version des Betriebssystems, Festplatten-ID, PC-Name, MAC-Adresse, IP-Adresse (die verwendet werden kann, um allgemein auf den Standort auf Stadt- oder Länderebene zu schließen), Geräteattribute (wie Version des Betriebssystems und Akkustand), WLAN-Informationen und andere Geräteinformationen (wie Bluetooth-Signale).
  • Inhalt und Kontext aus Meetings, Webinaren, Chats und anderen Funktionen für die kollaboratives Arbeiten: Inhalte, die in Meetings, Webinaren oder Nachrichten generiert werden, die in Zoom Produkten und Dienstleistungen gehostet werden, darunter Audio, Video, Meeting-Nachrichten, Whiteboards innerhalb und außerhalb von Meetings, Chat-Inhalte, Transkriptionen, Transkriptbearbeitungen und -empfehlungen, schriftliches Feedback, Antworten auf Umfragen und F&A, Dateien sowie zugehöriger Kontext, wie z. B. Einladungsdetails, Name des Meetings oder des Chats oder Tagesordnung des Meetings. Je nach Einstellungen des Kontoinhabers, dem, was Sie freigegeben haben, Ihren Einstellungen und was Sie in den Zoom Produkten und Dienstleistungen machen, können die Inhalte Ihre Stimme und Ihr Bild beinhalten.
  • Produkt- und Website-Nutzung:Informationen darüber, wie Personen und deren Geräte mit Zoom Produkten und Dienstleistungen interagieren, wie z. B.: wann Teilnehmer einem Meeting beitreten und es verlassen; ob Teilnehmer Nachrichten versendet haben und mit wem sie Nachrichten austauschen; Leistungsdaten; Mausbewegungen, Klicks, Tastenanschläge oder Aktionen (wie Stummschaltung/Aufhebung der Stummschaltung oder Video ein/aus), Textbearbeitungen an Transkripten, falls vom Kontoinhaber autorisiert, und andere Eingaben, die Zoom dabei helfen, die Nutzung von Funktionen zu verstehen, das Design der Produkte zu verbessern und Funktionen vorzuschlagen; welche Drittanbieter-Apps zu einem Meeting oder einem anderen Produkt bzw. einer anderen Dienstleistung hinzugefügt werden sowie auf welche Informationen die App zugreifen und welche Aktionen sie ausführen darf; die Nutzung von Drittanbieter-Apps und dem Zoom App Marketplace; verwendete Funktionen (wie Bildschirmfreigabe, Emojis oder Filter) und andere Nutzungsinformationen und -metriken. Dazu gehören auch Informationen darüber, wann und wie Personen die Websites von Zoom besuchen und mit ihnen interagieren, einschließlich der Seiten, die aufgerufen werden, die Interaktion mit Website-Funktionen und ob sich eine Person für ein Zoom Produkt oder eine Zoom Dienstleistung registriert hat oder nicht.
  • Kommunikation mit Zoom:Informationen über Ihre Kommunikation mit Zoom, einschließlich im Zusammenhang mit Supportfragen, Ihrem Konto und anderen Anfragen.
  • Informationen von Partnern: Zoom erhält von Drittunternehmen, wie z. B. von Marktdatenaufbereitern, Informationen über Kontoinhaber und deren Benutzer, wie z. B. Informationen über die Unternehmensgröße oder Branche eines Kontoinhabers, Kontaktinformationen oder die Aktivität bestimmter Enterprise-Domains. Zoom kann auch Informationen von externen Werbepartnern einholen, die in Zoom Produkten und Dienstleistungen angezeigte Werbeanzeigen liefern, z. B. ob Sie auf eine von diesen Werbepartnern gezeigte Werbeanzeige geklickt haben.

Wie verwenden wir personenbezogene Daten?

Zoom-Mitarbeiter greifen nicht auf Meeting-, Webinar- bzw. Chat-Inhalte (insbesondere nicht Audio, Video, Dateien, Whiteboards in Meetings sowie Nachrichten) oder jegliche als Teil anderer kollaborativer Funktionen generierte oder freigegebene Inhalte (beispielsweise Whiteboards außerhalb von Meetings oder E-Mails) zu, es sei denn, sie werden von einem Kontoinhaber entsprechend angewiesen oder dies ist aus rechtlichen oder Sicherheitsgründen erforderlich, wie nachstehend beschrieben wird. Zoom nutzt personenbezogene Daten für die folgenden Aktivitäten:

  • Bereitstellung von Zoom Produkten und Dienstleistungen: Zur Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen für Kontoinhaber, deren Benutzer und diejenigen, die sie zur Teilnahme an Meetings und Webinaren, die auf ihren Konten durchgeführt werden, einladen, einschließlich zur individuellen Anpassung von Zoom Produkten und Dienstleistungen sowie Empfehlungen für Konten oder deren Benutzer. Zoom verwendet auch personenbezogene Daten, einschließlich Kontaktinformationen, um Einladungen und Nachrichten an Empfänger weiterzuleiten, wenn Benutzer Einladungen und Nachrichten unter Verwendung von Zoom Produkten und Dienstleistungen versenden. Dies kann auch die Verwendung personenbezogener Daten für den Kundensupport umfassen, wozu auf Anweisung des Kontoinhabers oder seiner Benutzer auch der Zugriff auf Audio und Video, Dateien, Nachrichten sowie weitere Inhalte und Kontexte gehören kann. Ferner verwenden wir personenbezogene Daten, um unsere Beziehung und die Verträge mit Kontoinhabern und anderen zu verwalten, einschließlich zur Abrechnung, zur Einhaltung vertraglicher Verpflichtungen, zur Erleichterung der Zahlung an Drittentwickler in Bezug auf Käufe, die über den Zoom App Marketplace getätigt werden, und der damit verbundenen Verwaltung.
    • Erweiterte Sprach- und Videofunktionen: Wenn Sie bestimmte Videofunktionen wie Filter, Avatare und Gesten verwenden, können Informationen über Ihre Bewegungen oder die Positionierung Ihres Gesichts oder Ihrer Hände auf Ihrem Gerät verarbeitet werden, um die ausgewählten Funktionen anzuwenden. Solche Daten verlassen Ihr Gerät nicht, werden nicht gespeichert und können nicht dazu verwendet werden, Sie zu identifizieren. Wenn bestimmte Funktionen aktiviert sind, z. B. die Transkriptionsgenerierung für Aufzeichnungen, kann Zoom eine Technologie einsetzen, die die Audioaufzeichnung des Meetings analysiert, um einen Sprecher von einem anderen zu unterscheiden und dadurch ein genaues Transkript zu erstellen. Die Audioanalyse wird nicht beibehalten, nachdem das Transkript generiert wurde.
  • Produktforschung und -entwicklung: Zur Entwicklung, zum Testen und zur Verbesserung von Zoom Produkten und Dienstleistungen, einschließlich beispielsweise inhaltsbezogener Funktionen (wie z. B. Hintergrundfilter und andere Filter), und zur Behebung von Fehlern bei Produkten und Funktionen.
  • Marketing, Werbeaktionen und Werbung von Drittanbietern: Um Zoom und/oder seinen externen Marketingpartnern die Vermarktung, Bewerbung und Förderung von Zoom Produkten und Dienstleistungen zu ermöglichen, einschließlich auf Grundlage Ihrer Produktnutzung, der Informationen, die wir von externen Partnern erhalten, Informationen, die Sie für die Verarbeitung von Empfehlungseinladungen bereitstellen, oder, falls Sie unsere Websites besuchen, der Informationen darüber, wie und wann Sie sie besuchen und wie Sie mit ihnen interagieren. Wir können diese Informationen auch verwenden, um Ihnen Werbung in Bezug auf Zoom Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen oder um Drittpartner mit der Analyse Ihrer Interaktionen auf unserer Website oder App zu beauftragen oder Ihnen Werbung zu liefern. Zoom verwendet keine Meeting-, Webinar- oder Chat-Inhalte (insbesondere Audio, Video, freigegebene Dateien, Whiteboards und Nachrichten innerhalb von Meetings) oder Inhalte, die im Rahmen anderer Funktionen für die Zusammenarbeit generiert oder freigegeben wurden (z. B. Whiteboards oder E-Mails außerhalb von Meetings) für Marketing- oder Werbeaktionen.
  • Authentifizierung, Integrität und Sicherheit: Um Konten und Aktivitäten zu authentifizieren, böswilliges, schädliches, unbefugtes oder illegales Verhalten oder unsichere Erfahrungen zu erkennen, Sicherheitsbedrohungen abzustellen, die öffentliche Sicherheit zu schützen und Zoom Produkte sowie Dienstleistungen zu sichern.
  • Kommunikation mit Ihnen:Wir verwenden personenbezogene Daten (einschließlich Kontaktinformationen), um mit Ihnen über Zoom Produkte und Dienstleistungen zu kommunizieren, u. a. über Produktaktualisierungen, Ihr Konto sowie Änderungen an unseren Richtlinien und Bedingungen. Wir nutzen Ihre Informationen auch, um Ihnen zu antworten, wenn Sie uns kontaktieren.
  • Rechtliche Gründe: Um anwendbare Gesetze einzuhalten oder um auf eine gültige rechtliche Anordnung, einschließlich durch Strafverfolgungsbehörden oder andere Behörden, zu reagieren, zur Untersuchung oder Mitwirkung an der Sachverhaltsaufklärung in Gerichtsverfahren, bei Rechtstreitigkeiten oder anderen strittigen rechtlichen Verfahren und um potenzielle Verstöße gegen unsere Nutzungsbedingungen oder Richtlinien zu untersuchen und unsere Rechte durchzusetzen.

Zoom verwendet fortschrittliche Tools, um Inhalte wie virtuelle Hintergründe, Profilbilder und Dateien, die über den Chat hochgeladen oder ausgetauscht werden, automatisch zu scannen, um Verstöße gegen unsere Bedingungen oder Richtlinien sowie illegale oder andere schädliche Aktivitäten zu erkennen und zu verhindern.

Wie geben wir personenbezogene Daten weiter?

Zoom gibt personenbezogene Daten nur nach Einwilligung oder in einem der folgenden Fälle an Dritte weiter (vorbehaltlich Ihrer vorherigen Einwilligung, sofern diese nach geltendem Recht erforderlich ist):

  • Vertriebspartner: Wenn ein Kontoinhaber Zoom Produkte und Dienstleistungen von einem externen Vertriebspartner für Zoom Produkte und Dienstleistungen in Lizenz erhalten oder erworben hat, ist der Vertriebspartner möglicherweise in der Lage, auf personenbezogene Daten und Inhalte von Benutzern zuzugreifen, einschließlich Meetings, Webinare und Nachrichten, die vom Kontoinhaber gehostet werden.
  • Anbieter: Zoom arbeitet mit externen Dienstleistern zusammen, um Zoom Produkte und Dienstleistungen sowie die technische Infrastruktur bereitzustellen, sie zu unterstützen und zu verbessern sowie für Geschäftsdienstleistungen wie die Zahlungsabwicklung, einschließlich in Bezug auf Käufe über den Zoom App Marketplace. Zoom kann auch mit externen Dienstanbietern zusammenarbeiten, um Werbung und Business-Analysen für Zoom Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen. Diese Anbieter dürfen auf personenbezogene Daten vorbehaltlich vertraglicher und technischer Anforderungen zum Schutz der personenbezogenen Daten zugreifen. Sie dürfen diese personenbezogenen Daten ausschließlich für die Bereitstellung der Leistungen an Zoom oder nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften nutzen. Zoom kann Technologie von Drittanbietern integrieren, um erweiterte Funktionen bereitzustellen, z. B. die TrueDepth-Technologie von Apple, um Informationen auf Ihrem Gerät über Gesichts- oder Handmaße und Gesten zu verarbeiten, um Videoeffekte bereitzustellen. Diese Informationen werden auf Ihrem Gerät verarbeitet und sie werden weder vom Drittanbieter noch von Zoom empfangen oder gespeichert.
  • Aus rechtlichen Gründen: Zoom kann personenbezogene Daten weitergeben, wenn dies erforderlich ist, um: (1) geltende Gesetze einzuhalten oder bei gültigen rechtlichen Anordnungen und Verfahren, einschließlich durch Strafverfolgungsbehörden oder andere Behörden, mitzuwirken, auf diese zu reagieren oder diese zu untersuchen; (2) seine Rechte bei potenziellen Verstößen gegen seine Nutzungsbedingungen oder Richtlinien durchzusetzen oder zu untersuchen; (3) potenziellen Betrug, Missbrauch oder Sicherheitsbedenken, einschließlich Bedrohungen der öffentlichen Sicherheit, aufzudecken, zu verhindern oder zu untersuchen; (4) unsere Verpflichtungen zur unternehmerischen und sozialen Verantwortung zu erfüllen; (5) unsere Rechte und das Eigentum unserer Kunden zu schützen; und (6) Streitigkeiten beizulegen und Verträge durchzusetzen.
  • Marketing-, Werbe- und Analysepartner: Zoom verwendet externe Marketing-, Werbe- und Analyseanbieter, um Statistiken und Analysen über die Nutzung von Zoom Produkten und Dienstleistungen, darunter auch unserer Website, zu erstellen, um Werbung und Marketing für Zoom Produkte anzubieten, einschließlich gezielter Werbung, die auf Ihrer Nutzung unserer Website basiert. Diese Drittanbieter können möglicherweise durch auf der Website von Zoom platzierte Drittanbieter-Cookies Informationen über Ihre Aktivitäten auf der Website von Zoom erlangen. Um unsere Verwendung von Drittanbieter-Cookies, die Daten mit diesen Partnern austauschen, zu deaktivieren, besuchen Sie unser Cookie-Verwaltungstool, das Sie in den Cookie-Einstellungen finden. Soweit dies aus rechtlichen Gründen erforderlich ist, wird Zoom Sie vor Durchführung der beschriebenen Marketing- oder Werbeaktivitäten zuerst um Ihre Einwilligung bitten.
  • Verbundene Unternehmen: Zoom gibt persönliche Informationen an verbundene Unternehmen wie Zoom Voice Communications, Inc. weiter, um integrierte und konsistente Erfahrungen über alle Zoom Produkte und Dienstleistungen hinweg bereitzustellen (z. B., um es einem Kontoinhaber oder einem seiner Benutzer zu ermöglichen, einen Zoom Phone-Anruf in ein Meeting zu integrieren) und um Betrug, Missbrauch und Bedrohungen der öffentlichen Sicherheit zu erkennen, zu untersuchen und zu verhindern.
  • Kontrollwechsel: Wir können personenbezogene Daten an tatsächliche oder potenzielle Erwerber, deren Vertreter und andere relevante Teilnehmer bei oder während der Verhandlungen über einen Verkauf, eine Fusion, einen Erwerb, eine Umstrukturierung oder einen Kontrollwechsel weitergeben, der das gesamte oder einen Teil des Geschäfts oder Vermögens von Zoom betrifft, einschließlich in Verbindung mit einem Insolvenz- oder ähnlichen Verfahren.
  • Drittanbieter-Entwickler:Wenn Sie eine Drittanbieter-App oder -Integration über den Zoom App Marketplace erwerben, kann Zoom Informationen über den Kauf an den Drittanbieter weitergeben, um die App oder Integration bereitzustellen.

Wer kann meine personenbezogenen Daten sehen, weitergeben und verarbeiten, wenn ich an Meetings teilnehme und andere Zoom Produkte und Dienstleistungen verwende?

Wenn Sie über Zoom Nachrichten senden oder an Meetings und Webinaren auf Zoom teilnehmen, können andere Personen und Organisationen, einschließlich Dritter außerhalb des Meetings, des Webinars oder der Nachricht, durch Sie geteilte Inhalte und Informationen sehen:

  • Kontoinhaber: Ein Kontoinhaber ist die Organisation oder Person, die sich für ein Zoom Konto registriert. Normalerweise legt ein Kontoinhaber eine oder mehrere Personen („Administrator” genannt) fest, die sein Konto verwalten und den Benutzern des Kontos Berechtigungen erteilen können. Je nach seiner Lizenz bei Zoom kann der Kontoinhaber zusätzliche Benutzer auf seinem Konto autorisieren, und der Kontoinhaber kann die Profilinformationen für alle Benutzer auf seinem Konto erstellen und/oder darauf zugreifen. Der Kontoinhaber und seine Benutzer können andere Personen (auch Gäste, die nicht auf ihrem Konto sind sowie nicht lizenzierte Teilnehmer) zu Meetings oder Webinaren einladen, die in ihrem Konto veranstaltet werden.
    Zoom bietet Kontrollmechanismen und Funktionen, mit denen Kontoinhaber festlegen können, ob bestimmte Arten von Inhalten, wie z. B. Aufzeichnungen oder außerhalb des Meetings versendete Nachrichten, erstellt oder gesendet werden können, und welche Apps von Drittanbietern für Meetings und Webinare, die auf ihrem Konto gehostet werden, verwendet werden können. Abhängig von ihren Einstellungen können Kontoinhaber und von ihnen benannte Benutzer auf personenbezogene Daten von Teilnehmern zugreifen, die über ihr Konto an Meetings und Webinaren teilnehmen oder Nachrichten an Benutzer senden. Insbesondere können Kontoinhaber Zugriff auf folgende Informationen haben:

    • Kontonutzung:
      • Produktnutzung:  Informationen darüber, wie Benutzer und deren Geräte mit ihrem Konto interagieren, wie z. B. wer Nachrichten an ihre Benutzer im Chat gesendet hat, E-Mail-Adressen, IP-Adressen, Geräteinformationen und andere Informationen darüber, wer Meetings oder Webinaren auf ihrem Konto beigetreten ist, ob deren Benutzer eine Aufzeichnung angesehen oder heruntergeladen haben, wie lange Teilnehmer an ihren Meetings teilgenommen haben, die Uhrzeit, zu der eine Nachricht gesendet wurde, Informationen über Zoom Phone-Integrationen und andere Nutzungsinformationen und Feedback-Metriken.
      • Teilnehmerliste: Informationen über die Teilnehmer an einem Zoom Meeting, Webinar oder Chat, wie z. B. Name, Anzeigename, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Teilnehmer- oder Benutzer-ID.
    • Registrierungsinformationen: Informationen, die bei der Registrierung für ein Webinar, ein Meeting, einen Zoom Room oder eine Aufzeichnung zur Verfügung gestellt werden, die über das Konto gehostet werden.
    • Zoom Team Chat Out-of-Meeting-Nachrichten:  Wenn dies im Konto aktiviert ist, können Kontoinhaber und vom Kontoinhaber autorisierte Benutzer sehen, wer Out-of-Meeting-Nachrichten an Benutzer auf ihrem Konto gesendet und empfangen hat, zusammen mit Informationen über die Nachricht (z. B. Datum und Uhrzeit und Anzahl der Teilnehmer). Je nach ihren Einstellungen können Kontoinhaber auch Absender- und Empfängerinformationen und andere Chat-Daten sowie den Inhalt von Nachrichten sehen, die an und von Benutzern ihres Kontos gesendet wurden, es sei denn, der Kontoinhaber hat die Erweiterte Chat-Verschlüsselung eingestellt. Abhängig von ihren Einstellungen können Kontoinhaber und autorisierte Benutzer auch die Inhalte sehen, die über Funktionen für die Zusammenarbeit freigegeben wurden, einschließlich Whiteboards, Dateien und Bilder, die im Chat außerhalb von Meetings freigegeben wurden.
    • Nachrichten innerhalb eines Meetings/Webinars:  Abhängig von ihren Einstellungen können Kontoinhaber unter den folgenden Umständen Absender- und Empfängerinformationen sowie den Inhalt von Nachrichten sehen, die an und von Benutzern ihres Kontos gesendet wurden:
      • Nachrichten, die in einem Meeting, das aufgezeichnet wird, an „Alle“ gesendet werden
      • Nachrichten, die an Diskussionsteilnehmer in einem Webinar, das aufgezeichnet wird, gesendet werden
      • Direktnachrichten, wenn der Kontoinhaber die Archivierung aktiviert hat
      • Wenn ein Meeting-Teilnehmer von einer Archivierung betroffen ist, hat sein Kontoinhaber Zugriff auf Nachrichten, die an alle Personen im Meeting gesendet wurden, sowie auf Privatnachrichten, die an diesen Teilnehmer gesendet wurden.
    • Aufzeichnungen: Kontoinhaber können den Inhalt von Aufzeichnungen von Meetings und Webinaren ansehen, die auf ihrem Konto durchgeführt werden. Sie können auch erweiterte Funktionen für Transkripte von Meeting-Audio anzeigen, freigeben und aktivieren.
    • Umfragen, F&A und Feedback: Kontoinhaber können Informationen darüber sehen, wer Antworten auf ihre Umfragen, F&A oder Bitten zur Abgabe von Feedback im Anschluss an Meetings oder Webinare gegeben hat, einschließlich Name und Kontaktinformationen, zusammen mit Antworten oder Feedback, es sei denn, die Antworten werden anonym übermittelt.
  • Meeting-Hosts, Teilnehmer und Eingeladene: Hosts, Teilnehmer und Eingeladene können möglicherweise Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Anzeigenamen und Ihr Profilbild sehen. Meeting-Hosts, Teilnehmer und Eingeladene können auch Meeting-Inhalte, Audiotranskripte, Nachrichten, die an „Alle“ oder an sie direkt gesendet werden, sowie Dateien, Whiteboards oder andere Informationen, die während eines Meetings geteilt werden, sehen und (je nach den Einstellungen des Kontoinhabers) aufzeichnen oder speichern. Hosts können auch die Antworten auf F&As und Umfragen sehen, die während des Meetings erstellt wurden.
  • Diskussionsteilnehmer und Teilnehmer an Webinaren: Während eines Webinars sind möglicherweise nur die Diskussionsteilnehmer für die Teilnehmer sichtbar, jedoch können Teilnehmer, die der Aufhebung der Stummschaltung zustimmen, von anderen Teilnehmern gehört werden. Wenn ein Teilnehmer zustimmt, während eines Webinars als Diskussionsteilnehmer aufzutreten, kann er je nach seinen Einstellungen für andere Teilnehmer sichtbar sein. Diskussionsteilnehmer und Teilnehmer können möglicherweise den Namen eines Teilnehmers, der eine Frage bei einem Q&A stellt, zusammen mit seiner Frage sehen, es sei denn, der Teilnehmer reicht die Frage anonym ein.
  • Livestreams: Hosts von Meetings und Webinaren können sich für einen Livestream zu einer Website oder einem Dienst eines Dritten entscheiden, was bedeutet, dass jede Person, die Zugang zu dem Livestream hat, das Meeting oder Webinar sehen kann.
  • Apps und Integrationen:  
    • Kontoinhaber können wählen, ob sie von Zoom entwickelte Apps und Apps von Drittanbietern zu ihrem Konto und den von ihnen verwendeten Zoom Produkten hinzufügen möchten, einschließlich über die Nutzung des Zoom App Marketplace, und sie können auch kontrollieren, ob ihre Benutzer bestimmte Apps von Zoom und von Drittanbietern hinzufügen und verwenden können, auch in Meetings, Webinaren und Chats, die auf ihrem Konto gehostet werden.
    • Kontoinhaber können auch andere Inhalte – z. B. E-Mail-Kommunikation auf ihrem Unternehmenskonto – in Apps und Dienste integrieren, die sie verwenden, z. B. Zoom IQ (eine von Zoom entwickelte Anwendung, die Einblicke und Geschäftsanalysen in Bezug auf Unternehmen bietet, wenn sie Zoom Produkte verwenden). Darüber hinaus können Kontoinhaber Zoom die Audioaufzeichnung des Meetings analysieren lassen, um einen Sprecher von einem anderen zu unterscheiden, um ein genaues Transkript zu erstellen. Die Audioanalyse wird nicht beibehalten, nachdem das Transkript generiert wurde.
    • Abhängig von ihren Einstellungen können die persönlichen Daten und Inhalte von Kontoinhabern, Benutzern und Gästen mit Apps und Integrationen geteilt werden, die von Kontoinhabern genehmigt wurden, was alle oben aufgeführten Kategorien personenbezogener Daten umfassen kann, z. B. Kontoinformationen, Profil- und Kontaktinformationen, Registrierungsinformationen, Teilnehmerlisten, Einstellungen, Inhalte, Produktnutzung, Geräteinformationen oder E-Mails, die mit der App geteilt wurden.
    • Andere Teilnehmer des Meetings können die App, die Sie in einem Meeting verwenden, möglicherweise sehen, wenn die App Inhalte (einschließlich Audio und Video) aus dem Meeting empfängt.
    • Entwickler von Drittanbietern können auch Zoom Meetings in ihre Website oder App-Erfahrungen integrieren oder einbetten oder Versionen von Zoom erstellen, die den Zugriff auf Zoom Produkte über eine App eines Drittanbieters ermöglichen.
    • Personenbezogene Daten, die von Kontoinhabern und Benutzern mit Apps und Integrationen von Drittanbietern geteilt werden, unterliegen bei ihrer Erfassung und Verarbeitung den Bedingungen und Datenschutzrichtlinien der App-Entwickler und nicht denen von Zoom.

Datenschutzrechte und Wahlmöglichkeiten

Wenn Sie sich im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), in der Schweiz oder im Vereinigten Königreich befinden oder in Kalifornien ansässig sind, lesen Sie bitte die entsprechenden Abschnitte weiter unten. Ansonsten werden wir auf Ihren Wunsch und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen:

  • Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten wir über Sie haben, die unserer Kontrolle unterliegen;
  • die personenbezogenen Daten oder alle früher von Ihnen ausgewählten Datenschutzeinstellungen ergänzen oder korrigieren oder Sie zu den entsprechenden Tools leiten; und/oder
  • diese personenbezogenen Daten löschen oder Sie zu den entsprechenden Tools leiten.

Um Ihre Rechte in Bezug auf die von Zoom kontrollierten personenbezogenen Daten auszuüben, klicken Sie bitte hier. Soweit dies gesetzlich zulässig ist, können wir die Bearbeitung von unangemessen häufigen oder systematischen Anfragen oder von Anfragen, die einen unverhältnismäßigen technischen Aufwand erfordern oder die Privatsphäre anderer gefährden, ablehnen. Als Kontoinhaber oder Benutzer eines lizenzierten Kontos können Sie auch Einfluss auf Ihre personenbezogenen Daten nehmen, indem Sie sich in Ihrem Konto einloggen und Ihre personenbezogenen Daten selbst ändern.

Kinder

Zoom erlaubt Kindern unter 16 Jahren nicht, sich für ein Zoom Konto zu registrieren.

Für Bildungsorganisationen, die Zoom Produkte und Dienstleistungen verwenden, um Bildungsdienste für Kinder unter 18 Jahren bereitzustellen, ist die Datenschutzerklärung von Zoom für Kinder im Bildungsbereich hier verfügbar.

So erreichen Sie uns

Zur Wahrnehmung Ihrer Rechte klicken Sie bitte hier. Falls Sie Fragen zum Datenschutz oder Anmerkungen im Zusammenhang mit dieser Datenschutzerklärung haben, senden Sie bitte eine E-Mail an privacy@zoom.us.

Sie können sich auch schriftlich unter den folgenden Adressen an uns wenden:

Zoom Video Communications, Inc.
Attention: Data Privacy Officer
55 Almaden Blvd, Suite 600
San Jose, CA 95113, USA

Oder an unseren Vertreter in der EU oder im Vereinigten Königreich:

Lionheart Squared Ltd
Attn: Data Privacy
2 Pembroke House
Upper Pembroke Street 28-32
Dublin
DO2 EK84
Republik lrland
E-Mail: zoom@LionheartSquared.eu

Lionheart Squared Limited
Attn: Data Privacy
17 Glasshouse Studios
Fryern Court Road
Fordingbridge
Hampshire
SP6 1QX
Vereinigtes Königreich
Kontakt: zoom@LionheartSquared.co.uk

Sie können unseren Datenschutzbeauftragten kontaktieren, indem Sie eine E-Mail an privacy@zoom.us senden.

Aufbewahrung

Wir bewahren personenbezogene Daten so lange auf, wie es für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Verwendungszwecke erforderlich ist, es sei denn, geltendes Recht schreibt eine längere Aufbewahrungsfrist vor.

Die zur Festlegung unserer Aufbewahrungsfristen verwendeten Kriterien beinhalten Folgendes:

  • Der Zeitraum, in dem wir eine laufende Geschäftsbeziehung mit Ihnen unterhalten und Ihnen unsere Zoom Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung stellen (z. B. solange Sie ein Konto bei uns haben oder unsere Produkte in Anspruch nehmen);
  • Ob Kontoinhaber Informationen ändern oder ihre Benutzer Informationen über ihre Konten löschen;
  • Die gesetzliche Verpflichtung, die Daten aufzubewahren (z. B. verlangen bestimmte Gesetze, dass wir Aufzeichnungen über Ihre Transaktionen für einen bestimmten Zeitraum aufbewahren, bevor wir diese löschen können) oder
  • Ob die Aufbewahrung im Hinblick auf unsere rechtliche Position ratsam ist (z. B. im Hinblick auf die Durchsetzung unserer Verträge, die Beilegung von Streitigkeiten und geltende Verjährungsfristen, Gerichtsverfahren oder behördliche Untersuchungen).

Informationen im Zusammenhang mit dem Datenschutz in Europa

Rechte der betroffenen Personen

Wenn Sie sich im EWR, in der Schweiz oder im Vereinigten Königreich befinden, umfassen Ihre Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten, die von uns als Verantwortlichem verarbeitet werden, insbesondere:

  • Recht auf Zugang und/oder Übertragbarkeit: Sie haben das Recht, auf alle personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben, zuzugreifen und sich diese Daten unter bestimmten Umständen zur Verfügung stellen zu lassen, damit Sie diese Daten einem anderen Anbieter zur Verfügung stellen oder sie „portieren“ können;
  • Recht auf Löschung: Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht auf Löschung von personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben (z. B. wenn sie für die Zwecke, für die sie ursprünglich erfasst wurden, nicht mehr benötigt werden);
  • Recht, der Verarbeitung zu widersprechen: Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und/oder die Zusendung von Marketingmitteilungen einstellen;
  • Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung unrichtiger oder unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen;
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter bestimmten Umständen einschränken (z. B. wenn Sie der Meinung sind, dass die von uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten nicht korrekt sind oder nicht rechtmäßig gespeichert werden).

Zur Wahrnehmung Ihrer Rechte klicken Sie bitte hier. Wenn Sie andere Fragen zu unserer Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben, senden Sie bitte eine Anfrage an eine der im Abschnitt Kontakte in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Adressen. Bitte beachten Sie, dass wir Sie möglicherweise um zusätzliche Informationen bitten, um Ihre Identität zu bestätigen und um sicherzustellen, dass Sie berechtigt sind, auf die entsprechenden personenbezogenen Daten zuzugreifen.

Sie sind ferner dazu berechtigt, eine Beschwerde bei einer Datenschutzbehörde einzulegen. Um weitere Informationen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an Ihre lokale Datenschutzbehörde.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir nutzen Ihre Informationen nur auf rechtmäßige Weise, nach Treu und Glauben und in einer für Sie nachvollziehbaren Weise. Wenn Zoom als Datenverantwortlicher personenbezogene Daten von Personen in Regionen wie dem EWR, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich verarbeitet, stützen wir uns je nach Art der personenbezogenen Daten und sachlichem Kontext auf die folgenden, in Ihrer Rechtsordnung gültigen Rechtsgrundlagen:

  • Sofern dies für unseren Vertrag erforderlich ist:Wenn wir einen Vertrag direkt mit Ihnen abschließen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage unseres Vertrags, um den Vertrag zu erstellen und abzuschließen sowie um unseren Vertrag zu erfüllen und zu verwalten (d. h. Bereitstellung von Produkten, Dienstleistungen, Funktionen und Diensten von Zoom für Kontoinhaber, ihre Benutzer und diejenigen, die sie zur Teilnahme an auf ihren Konten gehosteten Meetings und Webinaren einladen, sowie Verwaltung unserer Beziehung und unseres Vertrags, einschließlich Abrechnung, Einhaltung der vertraglichen Verpflichtungen und damit verbundene administrative Dinge). Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht für diese Zwecke verarbeiten, können wir Ihnen möglicherweise nicht alle Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung stellen;
  • Im Einklang mit bestimmten widerruflichen Einwilligungen:Wir stützen uns auf Ihre zuvor erteilte Einwilligung, um mithilfe von Cookies und Werbe- und Analysepartnern maßgeschneiderte Werbung bereitzustellen und die Nutzung unserer Website zu analysieren. Sie sind jederzeit berechtigt, Ihre Einwilligung zu widerrufen, indem Sie unser Cookie-Verwaltungstool aufsuchen, das Sie in den Cookie-Einstellungen finden;
  • Zur Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen:Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um den gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, denen wir unterliegen, um die für uns geltenden EWR-Gesetze, -Verordnungen, -Verfahrensregeln, -Richtlinien oder -Vorschriften einzuhalten, sowie zur Beantwortung von Anfragen von und die sonstige Kommunikation mit den zuständigen EWR-Behörden und sonstigen Ämtern und Justizbehörden. Dazu gehören auch Aufdeckung, Untersuchung, Verhinderung und Unterbindung von betrügerischen, schädlichen, unbefugten oder illegalen Aktivitäten („Aufdeckung von Betrug und Missbrauch“) sowie die Einhaltung von Datenschutzgesetzen;
  • Zum Schutz unserer grundlegenden Interessen und der von anderen:Wir verarbeiten bestimmte personenbezogene Daten zum Schutz grundlegender Interessen, um illegale Aktivitäten zu erkennen und zu verhindern, die grundlegende Interessen und die öffentliche Sicherheit beeinträchtigen, einschließlich Materialien zum sexuellen Missbrauch von Kindern, und
  • Sofern dies für unsere (oder andere) berechtigten Interessen erforderlich ist, es sei denn, Ihre Interessen oder Grundrechte und Freiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, haben Vorrang vor diesen Interessen:Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage dieser berechtigten Interessen, (i) um den Vertrag mit dem Kontoinhaber
    und/oder dem Vertriebspartner, der Ihnen die Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung stellt, abzuschließen und zu erfüllen (das beinhaltet Abrechnung, Einhaltung vertraglicher Verpflichtungen und damit verbundene Verwaltung und Support); (ii) um unsere Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, zu testen und zu verbessern und Fehler bei Produkten und Dienstleistungen zu beheben; (iii) um die Authentifizierung, Integrität, Sicherheit und Unbedenklichkeit von Konten, Aktivitäten sowie Produkten und Dienstleistungen zu gewährleisten, einschließlich der Erkennung und Verhinderung von böswilligem Verhalten und Verstößen gegen unsere Bedingungen und Richtlinien, um schlechte oder unsichere Erfahrungen zu verhindern oder zu untersuchen und Sicherheitsbedrohungen zu beheben; (iv) um Marketingmitteilungen, Werbung und Angebote im Zusammenhang mit den Produkten und Dienstleistungen zu versenden; und (v) um die für uns geltenden Gesetze, Verordnungen, Regeln, Richtlinien oder Vorschriften außerhalb des EWR einzuhalten und auf Anfragen zuständiger öffentlicher, staatlicher, gerichtlicher oder sonstiger Aufsichtsbehörden außerhalb des EWR zu reagieren sowie für sonstige Mitteilungen an solche Aufsichtsbehörden und um unsere Verpflichtungen im Rahmen der unternehmerischen und sozialen Verantwortung zu erfüllen, um unsere Rechte und unser Eigentum sowie das unserer Kunden zu schützen, Streitigkeiten beizulegen und Vereinbarungen durchzusetzen.

Internationale Datenübermittlung

Zoom ist weltweit tätig, was bedeutet, dass personenbezogene Daten außerhalb des Landes oder der Region, in dem/der sie ursprünglich erhoben wurden, übertragen, gespeichert (z. B. in einem Rechenzentrum) und verarbeitet werden können, wo Zoom oder seine Dienstanbieter Kunden oder Einrichtungen haben – einschließlich in Ländern, in denen Meeting-Teilnehmer oder Kontoinhaber, die Meetings oder Webinare veranstalten, an denen Sie teilnehmen, oder Nachrichten empfangen, die Sie senden, ansässig sind.

Durch die Verwendung von Zoom Produkten und Dienstleistungen oder die Bereitstellung personenbezogener Daten für einen der oben genannten Zwecke erkennen Sie an, dass Ihre personenbezogenen Daten in die Vereinigten Staaten, wo sich unser Sitz befindet, genauso wie in andere Länder außerhalb des EWR, der Schweiz und des Vereinigten Königreichs übermittelt oder dort gespeichert werden können. In diesen Ländern gelten möglicherweise andere Datenschutzbestimmungen als in Ihrem Land.

Unabhängig davon, wo sie verarbeitet werden, schützen wir Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit dieser Datenschutzerklärung und unternehmen angemessene vertragliche oder sonstige Schritte, Ihre personenbezogenen Daten nach geltendem Recht zu schützen. Wenn personenbezogene Daten von Benutzern im EWR, in der Schweiz oder im Vereinigten Königreich an einen Empfänger übermittelt werden, der sich in einem Land außerhalb des EWR, der Schweiz oder des Vereinigten Königreichs befindet, dessen Datenschutzniveau als nicht angemessenen gilt, stellen wir sicher, dass die Übermittlung durch die Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission geregelt ist. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie in diesem Zusammenhang weitere Informationen benötigen.

Datenschutzrechte in Kalifornien

California Consumer Privacy Act

Gemäß dem California Consumer Privacy Act von 2018 (CCPA) können in Kalifornien ansässige Personen folgende Rechte haben:

  • Zugriff auf die Kategorien und spezifischen Teile der von Zoom erhobenen personenbezogen Daten, auf die Kategorien der Quellen, aus denen die personenbezogenen Daten stammen, den/die Geschäftszweck(e) für die Erfassung der personenbezogenen Daten und die Kategorien der Dritten, mit denen Zoom personenbezogene Daten geteilt hat;
  • Löschen personenbezogener Daten unter bestimmten Bedingungen; und
  • Ablehnung des „Verkaufs“ personenbezogener Daten. Wir verkaufen Ihre personenbezogenen Daten nicht im herkömmlichen Sinne. Wie viele Unternehmen nutzen wir jedoch Werbedienste, die versuchen, Online-Werbeanzeigen auf Grundlage von Informationen, die über Cookies und ähnliche Technologien über Ihre Online-Aktivitäten gesammelt werden, auf Ihre Interessen zuzuschneiden. Dies wird als „interessenbezogene Werbung“ bezeichnet. Die gesetzliche Definition des Begriffs „Verkauf“ im CCPA ist weit gefasst und kann interessenbezogene Werbung umfassen. Sie können weitere Informationen erhalten und der Verwendung von Cookies auf unseren Seiten für interessenbezogene Werbung widersprechen, indem Sie auf den Link Verkaufen Sie meine persönlichen Daten nicht, ebenfalls auf unserer Homepage, klicken und Ihre Präferenzen einstellen. Sie müssen
    Ihre Einstellungen auf jedem Gerät und jedem Webbrowser vornehmen, auf dem Sie sich gegen die Nutzung Ihrer Daten entscheiden möchten (opt out). Diese Funktion verwendet ein Cookie, um Ihre Einstellungen zu speichern. Wenn Sie also alle Cookies in Ihrem Browser löschen, müssen Sie Ihre Einstellungen zurücksetzen.

Zoom wird Sie nicht benachteiligen, wenn Sie eines dieser Rechte ausüben. Dies entspricht auch Ihren Rechten gemäß dem CCPA.

Zur Ausübung Ihrer Rechte, klicken Sie bitte hier oder rufen Sie uns an unter +1-888-799-9666. Um die Verwendung von Cookies auf unseren Seiten für interessenbezogene Werbung abzulehnen, folgen Sie den vorstehenden Anweisungen.

Wir werden den Eingang Ihrer Anfrage innerhalb von 10 Werktagen bestätigen und Ihnen innerhalb von 45 Kalendertagen eine fundierte Antwort geben oder Sie schriftlich über den Grund und den Verlängerungszeitraum (bis zu 90 Tage) informieren.

Gemäß CCPA können nur Sie oder ein bevollmächtigter Vertreter eine Anfrage in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten stellen. Beachten Sie, dass wir Ihre Identität überprüfen müssen, um auf Ihre Bitte auf Zugriff oder zur Löschung personenbezogener Daten gemäß CCPA zu reagieren. Wir können dies tun, indem wir Sie auffordern, sich in Ihrem Zoom Konto anzumelden (sofern vorhanden), Informationen in Bezug auf Ihr Konto bereitzustellen (die mit den uns vorliegenden Informationen abgeglichen werden, z. B. Profilinformationen), eine eidesstattliche Erklärung zu Ihrer Identität abzugeben und/oder zusätzliche Informationen bereitzustellen. Sie können einen bevollmächtigten Vertreter damit beauftragen, Ihren verifizierten Verbraucherantrag einzureichen, indem Sie eine schriftliche Genehmigung erteilen und Ihre Identität nachweisen, oder durch den Nachweis einer Vollmacht.

Kalifornisches „Shine the Light“-Gesetz

Paragraph 1798.83 des bürgerlichen Gesetzbuches von Kalifornien (California Civil Code Section 1798.83), auch bekannt als „Shine The Light“-Gesetz, erlaubt es Einwohnern Kaliforniens, jährlich Informationen über die Weitergabe Ihrer persönlichen Informationen (falls vorhanden) an Dritte für deren Direktmarketingzwecke im vorangegangenen Kalenderjahr anzufordern. Wir geben keine persönlichen Informationen an Dritte für deren Direktmarketingzwecke weiter.

Änderungen an dieser Datenschutzerklärung

Wir sind berechtigt, diese Datenschutzerklärung regelmäßig zu aktualisieren, um Änderungen bei der Erfassung und/oder Verarbeitung personenbezogener Daten zu berücksichtigen, und werden die aktualisierte Datenschutzerklärung auf unserer Website mit dem Datum der „Letzten Aktualisierung“ am Anfang veröffentlichen. Wenn wir wesentliche Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vornehmen, werden wir Sie benachrichtigen und Ihnen die Möglichkeit geben, diese zu überprüfen, bevor Sie sich entscheiden, unsere Produkte und Dienstleistungen weiter zu nutzen.