Marktplatz-Entwicklervereinbarung

Letzte Aktualisierung: 9. August 2021

Diese Marketplace-Entwicklervereinbarung („Vereinbarung“) stellt eine rechtsverbindliche Vereinbarung zwischen Ihnen und Zoom Video Communications, Inc. („Zoom“ „wir“, „uns“ oder „unser“) dar, die Ihre Fähigkeit regelt, Ihre Software, Anwendung, Integrationen und andere digitale Inhalte oder Dienste (zusammen „Anwendung“) auf dem Zoom App Marketplace („Marketplace“) oder innerhalb der Dienste oder Produkte von Zoom zu veröffentlichen und zu vertreiben.  Wenn Sie diese Vereinbarung im Namen einer Einrichtung akzeptieren, versichern und garantieren Sie uns, dass Sie dazu befugt sind (und aus Gründen der Übersichtlichkeit beziehen sich alle anderen Verweise auf „Sie“ in dieser Vereinbarung auf diese Einrichtung).  Der Begriff „einschließlich“ bedeutet „einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf“. Großgeschriebene Begriffe, die in dieser Vereinbarung verwendet werden, aber nicht definiert sind, haben die in der Zoom API-Lizenz und den Nutzungsbedingungen („API-Lizenz“) zugeschriebene Bedeutung.

  1. Geltende Bedingungen
    1. Geltende Bedingungen.  Der Vertrieb Ihrer Anwendung auf dem Marketplace oder innerhalb der Dienste oder Produkte von Zoom unterliegt dieser Vereinbarung, den Zoom-Nutzungsbedingungen, ggf. dem Rahmen-Abonnementvertrag und der API-Lizenz (zusammen die „Bedingungen“).  Im Falle eines Konflikts zwischen dieser Vereinbarung und den Zoom-Nutzungsbedingungen, ggf. dem Rahmen-Abonnementvertrag oder der API-Lizenz geht diese Vereinbarung in Bezug auf die Veröffentlichung und den Vertrieb Ihrer Anwendung auf dem Marketplace oder innerhalb der Dienste oder Produkte von Zoom vor.  
    2. Änderung der Vereinbarung. WIR KÖNNEN DIESE VEREINBARUNG JEDERZEIT MIT ODER OHNE VORHERIGE ANKÜNDIGUNG ÄNDERN. WENN SIE IHRE ANWENDUNG NACH DER VERÖFFENTLICHUNG EINER FOLGEVERSION DIESER VEREINBARUNG WEITERHIN AUF DEM MARKETPLACE ODER IN DEN DIENSTEN ODER PRODUKTEN VON ZOOM VERÖFFENTLICHEN ODER VERTREIBEN, GELTEN DADURCH ALLE AN DIESER VEREINBARUNG VORGENOMMENEN MODIFIKATIONEN ALS DURCH SIE ANGENOMMEN.
  2. Vertrieb Ihrer Anwendung
    1. Registrierung und Konten.  Sie müssen Sie sich für ein Zoom Konto registrieren und dieses pflegen, um Ihre Anwendung auf dem Marketplace oder in den Diensten oder Produkten von Zoom vertreiben zu können. 
    2. Genehmigung Ihrer Anwendung durch Zoom: Jedweder Vertrieb Ihrer Anwendung auf dem Marketplace oder in den Diensten oder Produkten von Zoom muss schriftlich im Voraus durch Zoom genehmigt werden.  Zoom behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen den Vertrieb Ihrer Anwendung zu erlauben oder abzulehnen.
    3. Autorisierung zum Vertrieb. Sie autorisieren und weisen Zoom an und gewähren Zoom eine nicht-exklusive, weltweite, vollständig bezahlte, widerrufliche und gebührenfreie Lizenz, (1) Ihre Anwendung auf dem Marketplace und innerhalb der Dienste und Produkte von Zoom zu hosten, zu veröffentlichen, aufzulisten, anzuzeigen und zu vertreiben; und (2) den Benutzern von Zoom die Ansicht, Verwendung, Nutzung, Installation, Ausführung, Anzeige und den Download Ihrer Anwendung zu gestatten.
    4. Ihre Pflichten. Sie erkennen an und stimmen zu, dass Sie die alleinige Verantwortung für Ihre Anwendung tragen, einschließlich für deren Schutz, Entwicklung und Wartung. Sie versichern und garantieren, dass Ihre Anwendung das Patent, das Urheberrecht, die Marke, das Geschäftsgeheimnis, die moralischen Rechte, andere proprietäre oder geistige Eigentumsrechte oder Öffentlichkeits- oder Datenschutzrechte eines Dritten nicht verletzt oder missbraucht und nicht zu einer Verletzung der geltenden Gesetze oder Vorschriften führt. 
    5. Support und Dienste für Endbenutzer. Sie stimmen zu, wirtschaftlich vertretbare Anstrengungen zu unternehmen, um Benutzern Ihrer Anwendung unverzüglich und umfassend Unterstützung und Dienstleistungen anzubieten („Endbenutzer“).  Ihr Versäumnis, Endbenutzern angemessene Unterstützung und Dienstleistungen anzubieten, kann dazu führen, dass Ihre Anwendung aus dem Marketplace oder den Diensten oder Produkten von Zoom entfernt wird.
    6. Keine Verpflichtungen von Zoom gegenüber Endbenutzern. In Bezug auf Ihre Anwendung nehmen Sie zur Kenntnis und erklären sich einverstanden, dass Zoom keinerlei Verpflichtungen, Verantwortlichkeiten oder Verbindlichkeiten gegenüber Endbenutzern übernimmt, auch nicht für Support oder technische Unterstützung. Sie dürfen Endbenutzern nicht versichern, dass Zoom zur Bereitstellung von solcher Unterstützung verfügbar ist. 
    7. Endbenutzer müssen Zoom-Konten haben.  Endbenutzer müssen über Zoom Konten verfügen. Sie müssen wirtschaftlich angemessene Anstrengungen unternehmen, um sicherzustellen, dass Endbenutzern ohne Zoom Konten die Verwendung Ihrer Anwendung nicht gestattet wird. 
    8. Direkte Beziehungen zu Endbenutzern.  Sie werden die Nutzungsbedingungen direkt mit Ihren Endbenutzern eingehen und diese über Ihre Datenschutzrichtlinie informieren (zusammen mit diesen Bedingungen „Ihre Bedingungen“) und Ihre Bedingungen im Zusammenhang mit dem Download oder der Installation Ihrer Anwendung sowie in Ihrer Anwendung und/oder auf Ihrer öffentlichen Website.  Ihre Bedingungen entsprechen den geltenden Gesetzen und Vorschriften und machen deutlich, wie Ihre Anwendung funktioniert und wie sie personenbezogene Daten erhebt, nutzt, teilt, speichert und anderweitig verarbeitet.  Sie erkennen an, dass Ihre Verwendung von personenbezogenen Daten und anderen Anwendungsdaten den Anforderungen der API-Lizenz unterliegt. 
    9. Entfernen der Anwendung und Abwicklungsfrist:  Sie können Ihre Anwendung durch schriftliche Mitteilung an Zoom innerhalb einer Frist von sechzig (60) Tagen entfernen, deaktivieren oder anderweitig aus dem Marketplace löschen.  Im Anschluss an diese Benachrichtigung erklären Sie sich damit einverstanden, eine wirtschaftlich angemessene Abwicklungsfrist und Verfahren für Ihre Anwendung einzuhalten, um die Erfahrung Ihrer Endbenutzer zu schützen.  Zu diesen Verfahren kann gehören, dass Sie Ihren Endbenutzern mitteilen, dass Ihre Anwendung nicht mehr zur Verwendung verfügbar sein wird.  Zoom kann diese Abwicklungsfrist nach eigenem Ermessen verkürzen oder darauf verzichten.
    10. Aussetzung und Entfernung. Zoom kann jederzeit, aus irgendeinem Grund und ohne vorherige Ankündigung, Haftung oder sonstige Verpflichtung Ihnen gegenüber Ihre Nutzung des Marketplace oder Ihren Zugriff darauf aussetzen oder deaktivieren oder Ihre Anwendung aus dem Marketplace entfernen.  Zoom unternimmt wirtschaftlich vertretbare Anstrengungen, um Sie über eine solche Maßnahme zu informieren. 
    11. Veröffentlichungsfähige URL für Testzwecke. Sie können einen einheitlichen Ressourcenanzeiger (Uniform Resource Locator, „URL“) anfordern, mit dem Sie und Ihre vertrauenswürdigen Dritten von außerhalb Ihres Kontos auf Zoom-Dienste zugreifen können, um Ihre Anwendung ausschließlich zu Testzwecken zu installieren und zu verwenden („Veröffentlichungsfähige URL“). Zoom kann Ihnen nach eigenem Ermessen eine veröffentlichungsfähige URL zur Verfügung stellen. Wenn Zoom Ihnen eine veröffentlichungsfähige URL zur Verfügung stellt, dürfen Sie die diese nicht offenlegen oder für die breite Öffentlichkeit verfügbar machen. Die veröffentlichungsfähige URL ist ausschließlich für die Nutzung durch Sie zur Durchführung von begrenzten, privaten Betatests Ihrer Anwendung vorgesehen. Zoom ist berechtigt, die veröffentlichungsfähige URL jederzeit, ohne Ankündigung und nach eigenem Ermessen zu widerrufen oder einzuschränken. 
    12. Änderungen und Aktualisierungen.  Sie erkennen an und stimmen zu, dass Zoom berechtigt ist, den Marketplace und/oder Anforderungen für die Veröffentlichung und Verteilung Ihrer Anwendung jederzeit, nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung vollständig oder teilweise zu modifizieren, zu ergänzen, zu ändern oder zu verwerfen. Zoom unternimmt wirtschaftlich vertretbare Anstrengungen, um Sie über solche Maßnahmen zu informieren.  Sie sind für die Überwachung solcher Änderungen und Modifikationen verantwortlich und werden Ihre Anwendung unverzüglich und ohne ungebührliche Verzögerung entwickeln, ändern und/oder modifizieren, um sicherzustellen, dass sie kompatibel bleibt und mit der aktuellen Version des Marketplace oder der Dienste oder Produkte von Zoom funktioniert.
  3. Endbenutzerbezogene Verpflichtungen
    1. Endbenutzerkommunikation. Sie dürfen nur dann direkt mit Endbenutzern kommunizieren, wenn eine solche Kommunikation (i) mit technischen Kontakten und Abrechnungskontakten erfolgt, (ii) nach geltendem Recht erforderlich ist oder (iii) wenn der Endbenutzer einer solchen Kommunikation zugestimmt oder sie angefordert hat. In jedem Fall stellen Sie sicher, dass jegliche Kommunikation mit Endbenutzern in Übereinstimmung mit allen geltenden Gesetzen erfolgt. Ungeachtet des Vorstehenden dürfen Sie ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung von Zoom keine Marketingbotschaften an Endbenutzer innerhalb der integrierten Zoom-Produkte (z. B. Zoom Meetings, Chat usw.) senden. 
    2. Anfragen betroffener Personen.  Sie müssen allen Anfragen für betroffene Personen von Endbenutzern gegenüber deren Recht auf die Löschung, Zugriff oder Erhalt (i) von Anwendungsdaten in Bezug auf den Endbenutzer und andere Folge leisten, mit denen der Endbenutzer über die Produkte und Dienstleistungen von Zoom interagiert hat; und (ii) sämtliche Metadaten, die über Ihre Anwendung zu diesem Endbenutzer in Übereinstimmung mit dem geltenden Gesetz erfasst, übermittelt, erstellt oder empfangen wurden (gemeinsam mit diesen Anwendungsdaten, „Endbenutzerdaten“). Wenn Sie Endbenutzerdaten nach der Löschung oder Deinstallation Ihrer Anwendung durch den Endbenutzer aufbewahren, müssen Sie diese gemäß Ihren mit dem Endbenutzer vereinbarten Bedingungen pflegen und weiterhin branchenübliche Sicherheitsmaßnahmen für diese Endbenutzerdaten beibehalten.
  4. Markenlizenzen.
    1. Lizenzierung an Zoom. Vorbehaltlich der Bedingungen dieser Vereinbarung gewähren Sie Zoom ein nicht ausschließliches, nicht übertragbares, gebührenfreies, vollständig bezahltes, widerrufliches, weltweites Recht und eine Lizenz, während der Laufzeit dieser Vereinbarung Ihren Namen, die Marken, Dienstleistungsmarken, Logos und Symbole unter Beachtung der von Ihnen für Zoom bereitgestellten Markennutzungsrichtlinien (sofern für Zoom bereitgestellt) zu verwenden (zusammen „Ihre Marken“), und zwar ausschließlich, (i) um Ihre Anwendung auf der Website von Zoom und in Marketingmaterialien zu bewerben; und (ii) für andere Marketingaktivitäten, die die Parteien schriftlich vereinbart haben.  Zoom kann Ihre Marken ferner verwenden, um (i) Sie als veröffentlichten Entwickler zu identifizieren, (ii) um Ihre Anwendung auf dem Marketplace und in den Diensten oder Produkten von Zoom zu hosten und aufzuführen und (iii) um Ihre Anwendung in Pressemitteilungen, Blogs, Newslettern, E-Mails und anderen ähnlichen Werbematerialien publik zu machen. 
    2. Lizenz für Sie.  Zoom und das Zoom Logo sind Warenzeichen und/oder eingetragene Warenzeichen von Zoom („Marken von Zoom“). Vorbehaltlich der Bedingungen dieser Vereinbarung gewährt Ihnen Zoom ein nicht ausschließliches, nicht übertragbares, gebührenfreies, vollständig bezahltes, widerrufliches, weltweites Recht und eine Lizenz, während der Laufzeit dieser Vereinbarung die Marken von Zoom zu verwenden, und zwar ausschließlich, um Ihre Anwendung auf Ihrer Website und in Marketingmaterialien zu bewerben, sofern Sie die Markenrichtlinien und die Partnerrichtlinien von Zoom einhalten, die von Zeit zu Zeit angepasst werden können und unter https://explore.zoom.us/docs/de-de/brandguidelines.html eingesehen oder per E-Mail an brand@zoom.us angefordert werden können. Es wird keinerlei sonstige Lizenz für die Marken von Zoom oder andere Handelsmarken gewährt, an denen Zoom die Besitzrechte hält. Jedwede Verwendung der Marken von Zoom wirkt sich zugunsten von Zoom aus. Sie werden nichts tun, was sich nachteilig auf die Rechte von Zoom an den Marken von Zoom auswirkt. Sie erklären sich damit einverstanden, keine Marken, Produktnamen oder Domainnamen, die „Zoom“ enthalten, oder irgendetwas verwirrend Ähnliches zu übernehmen, zu verwenden, zu registrieren oder den Versuch einer Registrierung zu unternehmen. 
    3. Kontrolle. Jede Partei kann durch schriftliche Mitteilung jegliche Lizenz zur Nutzung ihrer Marken widerrufen oder verlangen, dass in Zukunft neue Marken verwendet werden, falls vorhanden.  Die Parteien stimmen zu, auf Verlangen Muster Ihrer Nutzung der Marken der anderen Partei bereitzustellen.
  5. Eigentumsrechte und geistiges Eigentum
    1. Geistiges Eigentum von Zoom.  Vorbehaltlich der beschränkten Lizenzen, die in dieser Vereinbarung vorgesehen sind, erwerben Sie kein Eigentum oder andere Rechte am geistigen Eigentum von Zoom.
    2. Ihr geistiges Eigentum.  Vorbehaltlich der beschränkten Lizenzen, die in dieser Vereinbarung vorgesehen sind, erwirbt Zoom kein Eigentum oder andere Rechte an Ihrer Anwendung oder Ihrem geistigen Eigentum.
    3. Feedback.  Mit der Einreichung von Ideen, Vorschlägen und/oder Angeboten („Feedback“) bei Zoom erkennen Sie folgende Voraussetzungen an und stimmen ihnen zu: (a) Ihr Feedback enthält keine vertraulichen oder gesetzlich geschützten Informationen; (b) Zoom ist hinsichtlich dieses Feedbacks nicht zur Vertraulichkeit (ausdrücklich oder stillschweigend) verpflichtet; (c) Zoom kann schon mit der Entwicklung einer Lösung oder Lösungskomponente begonnen haben, auf die sich das Feedback bezieht; (d) Sie gewähren Zoom eine einfache, weltweite, unentgeltliche, unwiderrufliche, unterlizenzierbare, zeitlich unbegrenzte Lizenz für die Nutzung, wirtschaftliche Verwertung und Veröffentlichung des Feedbacks zu beliebigen Zwecken, ohne Entschädigung an Sie.
    4. Keine Zugehörigkeit.  Sofern in Abschnitt 4 nicht gestattet, dürfen Sie weder eine Zugehörigkeit zu Zoom unterstellen noch suggerieren, dass Zoom Ihre Anwendung sponsert, empfiehlt oder gewährleistet oder dass Sie ein Partner von Zoom sind.  Sie dürfen keine Zusicherungen, Garantien oder Zusagen in Bezug auf den Marketplace oder im Namen von Zoom abgeben.
  6. Leistungsvertrag
    1. Leistungsvertrag von Zoom.  Die Verfügbarkeit und Funktionalität des Marketplace sowie alle Ratschläge, Beratungen oder Dienstleistungen, die Zoom Ihnen in Verbindung mit dem Marketplace bietet, werden „wie besehen“ und ohne Gewährleistungen oder Garantien jeglicher Art bereitgestellt.  Zoom ist nicht verpflichtet, Ihnen Unterstützung für den Marketplace oder Ihre Anwendung zu bieten, und Zoom übernimmt keine Gewähr für den Betrieb, die Verfügbarkeit, Leistung oder Integrität des Marketplace.  Zoom ist nicht verpflichtet, Sie vorab über geplante oder ungeplante Ausfallzeiten des Marketplace zu informieren.
  7. Gebühren
    1. Gebühren. Zoom behält sich das Recht vor, Gebühren für die Nutzung oder den Zugang zum gesamten Marketplace oder Teilen davon zu erheben.  Alle Gebühren müssen von Ihnen und Zoom schriftlich vereinbart werden.
  8. Kündigung
    1. Laufzeit Diese Vereinbarung bleibt in Kraft, bis sie von Zoom oder Ihnen gekündigt wird.
    2. Kündigung durch Zoom.  Zoom ist berechtigt, diese Vereinbarung jederzeit, aus beliebigem Grund, ohne vorherige Ankündigung und ohne Haftung oder sonstige Verpflichtungen Ihnen gegenüber zu kündigen.  Zoom wird wirtschaftlich vertretbare Anstrengungen unternehmen, um Sie über die Kündigung dieser Vereinbarung in Kenntnis zu setzen. 
    3. Kündigung durch Sie.  Sie sind berechtigt, diese Vereinbarung zu kündigen (und Ihre Anwendung aus dem Marketplace zu entfernen), indem Sie Zoom spätestens 60 Tage vor dem gewünschten Gültigkeitsdatum der Kündigung schriftlich benachrichtigen.  Die Kündigung Ihres Zoom-Kontos oder der API-Lizenz führt zur automatischen Kündigung dieser Vereinbarung, vorbehaltlich der hierin vorliegenden Bedingungen.  Mit der Kündigung verfallen alle im Rahmen dieser Vereinbarung gewährten Lizenzen mit sofortiger Wirkung und Sie müssen Ihre Anwendung aus dem Marketplace und ggf. den Diensten oder Produkten von Zoom entfernen. Sie müssen auch die Anweisungen der Endbenutzer bezüglich der Löschung von Daten befolgen, auf die über Ihre Anwendung zugegriffen wurde bzw. die über Ihre Anwendung eingeholt wurden.
    4. Abwicklungsfrist. Mit der Kündigung oder Kündigungsmitteilung durch eine der Parteien stimmen Sie zu, die in Abschnitt 2.9 beschriebenen Abwicklungsfristen einzuhalten.  
  9. Haftungsausschluss
    1. HAFTUNGSAUSSCHLUSS. WIR ÜBERNEHMEN KEINERLEI HAFTUNG ODER GEWÄHR, WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH STILLSCHWEIGEND, IN BEZUG AUF IHRE NUTZUNG DES MARKETPLACE ODER DIE VERÖFFENTLICHUNG ODER VERTEILUNG IHRER ANWENDUNG AUF DEM MARKETPLACE BZW. IN EINEM DIENST ODER PRODUKT VON ZOOM. SIE VERSTEHEN, DASS DIE NUTZUNG DES MARKETPLACE AUF IHR EIGENES RISIKO ERFOLGT UND DASS WIR DEN MARKETPLACE „WIE BESEHEN“, „MIT ALLEN FEHLERN“ UND „WIE VERFÜGBAR“ BEREITSTELLEN.  IM NACH IHREM LOKALEN RECHT ZULÄSSIGEN UMFANG SCHLIESSEN WIR ALLE STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN AUS, EINSCHLIESSLICH GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER ZUFRIEDENSTELLENDEN QUALITÄT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, DER FACHGERECHTEN AUSFÜHRUNG UND DER NICHTVERLETZUNG. SIE HABEN MÖGLICHERWEISE BESTIMMTE RECHTE NACH IHREM LOKALEN RECHT. NICHTS IN DIESEN BEDINGUNGEN SOLL DIESE RECHTE BEEINTRÄCHTIGEN, WENN SIE ANWENDBAR SIND. WIR ÜBERNEHMEN KEINE GEWÄHR DAFÜR, DASS DER MARKETPLACE UNTERBRECHUNGSFREI ODER OHNE FEHLER FUNKTIONIERT. INSBESONDERE KANN ES AUFGRUND VON WARTUNG, AKTUALISIERUNGEN ODER SYSTEM- ODER NETZWERKAUSFÄLLEN ZU UNTERBRECHUNGEN DES BETRIEBS DES MARKETPLACE KOMMEN. WIR LEHNEN JEGLICHE HAFTUNG FÜR SCHÄDEN AB, DIE DURCH EINE SOLCHE UNTERBRECHUNG ODER FUNKTIONSFEHLER ENTSTEHEN, UND GARANTIEREN NICHT, DASS KEIN DATENVERLUST EINTRETEN WIRD.
  10. Haftungsbeschränkung
    1. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG.  IM GRÖSSTMÖGLICHEN GESETZLICH ZULÄSSIGEN UMFANG, UNTER KEINEN UMSTÄNDEN UND UNTER KEINER RECHTSAUFFASSUNG (SEI ES DURCH VERTRAG, UNERLAUBTE HANDLUNG, FAHRLÄSSIGKEIT ODER ANDERE GRÜNDE) WERDEN ZOOM, SEINE VERBUNDENEN UNTERNEHMEN ODER IHRE JEWEILIGEN LEITENDEN ANGESTELLTEN, DIREKTOREN, MITARBEITER, VERTRETER, SUBUNTERNEHMER, WIEDERVERKÄUFER ODER LIEFERANTEN GEGENÜBER IHNEN FÜR INDIREKTE, ZUFÄLLIGE, BESONDERE ODER BEISPIELHAFTE HANDLUNGEN, FOLGESCHÄDEN ODER STRAFSCHADENERSATZ HAFTBAR, EINSCHLIESSLICH ENTGANGENER GEWINNE, ENTGANGENER VERKÄUFE ODER GESCHÄFTE, VERLORENER DATEN, GESCHÄFTSUNTERBRECHUNGEN ODER ANDERER VERLUSTE, DIE IHNEN IM ZUSAMMENHANG MIT DIESER VEREINBARUNG, IHRER NUTZUNG DES MARKETPLACE ODER IHRER ANWENDUNG ENTSTEHEN, UNABHÄNGIG DAVON, OB ZOOM AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE ODER DIESE VORHERSEHEN KONNTE.
    2. GESAMTHAFTUNG. UNGEACHTET ANDERSLAUTENDER BESTIMMUNGEN IN DIESER VEREINBARUNG DARF DIE GESAMTHAFTUNG VON ZOOM IHNEN GEGENÜBER, DIE SICH AUS DIESER VEREINBARUNG, DEM MARKETPLACE ODER IHRER ANWENDUNG ERGIBT, IN KEINEM FALL FÜNFHUNDERT US-DOLLAR (500,00 $) ÜBERSTEIGEN. JEGLICHE ANSPRÜCHE IHRERSEITS AUS ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DIESER VEREINBARUNG, DEM MARKETPLACE ODER IHRER ANWENDUNG MÜSSEN INNERHALB EINES (1) JAHRES IM ANSCHLUSS AN DIE EREIGNISSE, DIE DEM ANSPRUCH ZUGRUNDE LIEGEN, GELTEND GEMACHT WERDEN.
    3. Ausschlüsse. Da einige Gerichtsbarkeiten keinen Ausschluss stillschweigender Gewährleistung oder keine Haftungsbeschränkung bei bestimmten Arten von Schäden zulassen, treffen einige der oben genannten Beschränkungen möglicherweise nicht auf Sie zu. In diesen Gerichtsbarkeiten ist die Haftung von Zoom auf das gesetzlich zulässige Höchstmaß beschränkt.
  11. Schadloshaltung
    1. SCHADLOSHALTUNG DURCH SIE.  SIE VERPFLICHTEN SICH, ZOOM, SEINE TOCHTERGESELLSCHAFTEN, ANGESTELLTEN, GESCHÄFTSFÜHRER, MITARBEITER, BERATER, VERTRETER, ZULIEFERER UND WIEDERVERKÄUFER IN BEZUG AUF JEGLICHE ANSPRÜCHE, VERBINDLICHKEITEN, SCHÄDEN UND/ODER KOSTEN (EINSCHLIESSLICH, JEDOCH NICHT BESCHRÄNKT AUF ANWALTSKOSTEN) VON DRITTEN (EINSCHLIESSLICH, JEDOCH NICHT BESCHRÄNKT AUF IHRE ENDBENUTZER) KLAG- UND SCHADLOS ZU HALTEN, DIE SICH AUS IHRER VERLETZUNG DIESER VEREINBARUNG ODER IHRER ANWENDUNG ERGEBEN ODER DAMIT IN ZUSAMMENHANG STEHEN.
  12. Allgemeine Bestimmungen
    1. Geltendes Recht.  Diese Vereinbarung unterliegt den Gesetzen des Staates Kalifornien und wird auf Grundlage dieser Gesetze ausgelegt, ohne Berücksichtigung der Bestimmungen bezüglich der Kollision von Gesetzen.  Bei Verfahren (mit Ausnahme von Bagatellverfahren), die vom Schiedsverfahren ausgeschlossen sind, erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese ausschließlich vor dem U.S. District Court for the Northern District of California oder einem Staatsgericht im Santa Clara County in Kalifornien entschieden werden.
    2. Abtretung. Es ist Ihnen untersagt, diese Vereinbarung (einschließlich an eine Muttergesellschaft, Tochtergesellschaft oder ein verbundenes Unternehmen) ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Zoom abzutreten, sei es kraft Gesetzes, durch Kontrollwechsel, Fusion, Veräußerung von Vermögenswerten oder auf andere Weise. Zoom ist berechtigt, diese Vereinbarung nach eigenem Ermessen uneingeschränkt abzutreten oder zu übertragen.
    3. Gesamte Vereinbarung.  Diese Vereinbarung und alle Dokumente, die durch Verweis in diese Vereinbarung aufgenommen wurden, stellen die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und uns in Bezug auf den Vertrieb Ihrer Anwendung auf dem Marketplace oder in den Diensten oder Produkten von Zoom dar und ersetzen alle vorherigen Vereinbarungen und Übereinkünfte, ob schriftlich oder mündlich oder ob durch Gewohnheit, Praxis, Richtlinie oder Präzedenzfall in Bezug auf den Gegenstand dieser Vereinbarung etabliert. Wenn eine Bestimmung dieser Vereinbarung als illegal, ungültig oder nicht durchsetzbar beurteilt wird, wird die nicht durchsetzbare Bestimmung so geändert, dass sie im größtmöglichen Umfang durchsetzbar ist bzw. abgetrennt, falls dies nicht möglich ist, und die übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung bleiben in vollem Umfang in Kraft und wirksam.
    4. Kein Rechtsverzicht. Kein Versäumnis von Zoom, eines seiner Rechte durchzusetzen, gilt als Verzicht auf diese Rechte.
    5. Geltung über das Vertragsende hinaus. Bestimmungen dieser Vereinbarung, die gemäß ihren Bedingungen eine Leistung nach Beendigung oder Ablauf dieser Vereinbarung erfordern, gelten über das Vertragsende hinaus, so zum Beispiel die Rechte und Anforderungen der Abschnitte 3 (Endbenutzerbezogene Verpflichtungen), 10 (Haftungsbeschränkung) und 11 (Schadenersatz).
    6. Unabhängige Vertragsparteien. Nichts in dieser Vereinbarung ist als Anstellungsverhältnis, Partnerschaft, Verbindung, Joint Venture, Agentur oder treuhänderische Beziehung zwischen den Parteien anzusehen oder auszulegen.
    7. Keine Drittbegünstigten.  Es gibt keine Drittbegünstigten dieser Vereinbarung.

DIE FOLGENDEN ABSCHNITTE (GEMEINSAM DIE „EU-BEDINGUNGEN“) GELTEN NUR DANN FÜR SIE, WENN SIE IN DER EUROPÄISCHEN UNION ANSÄSSIG SIND UND ANWENDUNGEN FÜR VERBRAUCHER MIT SITZ IN DER EUROPÄISCHEN UNION ANBIETEN.

  1. Aussetzung und Entfernung
    1. Zoom kann Ihre Nutzung des Marketplace oder Ihren Zugriff darauf aussetzen oder deaktivieren oder Ihre Anwendung aus dem Marketplace oder den Diensten oder Produkten von Zoom entfernen, wenn einer oder mehrere der folgenden Umstände eintreten:
      1. Sie halten sich nicht an die Bedingungen;
      2. Zoom ist verpflichtet, dies zu tun, um einer gesetzlichen Anforderung oder einem Gerichtsbeschluss nachzukommen;
      3. Zoom ist der begründeten Ansicht, dass Ihr Verhalten Schaden oder Haftung für einen Benutzer, einen Dritten oder Zoom verursachen kann, z. B. durch Hacking, Phishing, Belästigung, Spam, Irreführung von anderen oder Scraping von Inhalten, die Ihnen nicht gehören.
    2. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Zoom Konto irrtümlich gesperrt oder deaktiviert wurde, können Sie eine Beschwerde per E-Mail an devreports@zoom.us einreichen.
  2. Kündigung durch Zoom
    1.  Zoom kann diese Vereinbarung sofort kündigen, wenn einer oder mehrere der folgenden Umstände eintreten:
      1. Sie halten sich nicht an die Bedingungen;
      2. Zoom ist verpflichtet, dies zu tun, um einer gesetzlichen Anforderung oder einem Gerichtsbeschluss nachzukommen;
      3. Zoom ist der begründeten Ansicht, dass Ihr Verhalten Schaden oder Haftung für einen Benutzer, einen Dritten oder Zoom verursachen kann, z. B. durch Hacking, Phishing, Belästigung, Spam, Irreführung von anderen oder Scraping von Inhalten, die Ihnen nicht gehören.
    2. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Zoom Konto irrtümlich gekündigt wurde, können Sie eine Beschwerde per E-Mail an devreports@zoom.us einreichen.
  3. Ranking
    1. Der Marketplace zeigt Anwendungen in der Regel basierend auf der Anzahl der auf den Zoom-APIs getätigten Anrufe an.  Anwendungen, die in der Kategorie „Vorgestellt“ des Marketplace aufgeführt sind, werden basierend auf einer Reihe von Kriterien ausgewählt, einschließlich der Anzahl der Abonnenten, des jüngsten Wachstums der Abonnenten, der strategischen Partnerschaften sowie der Anzahl der Zoom-API-Anrufe.
  4. Zugriff auf Daten.
    1. Zu den Datenkategorien, auf die Sie oder ihre Endbenutzer Zugriff auf Zoom für die Nutzung des Marketplace gewähren oder die bei der Bereitstellung seiner Dienste an Sie oder Endbenutzer generiert werden, gehören Installationen und Deinstallationen von Anwendungen, aktive und inaktive Endbenutzer von Anwendungen, Aktivitätsprotokolle, Zoom-API-Anrufe und -Nutzung sowie Webhook-Nutzung.  Weitere Informationen erhalten Sie in der Entwicklerdokumentation.  
    2. Sie haben Zugriff auf die in Abschnitt 16.1 aufgeführten Daten, aber Sie müssen Ihre Anwendung so konfigurieren, dass sie solche Daten empfängt und erhebt.  Weitere Informationen erhalten Sie in der Entwicklerdokumentation.  
    3. Zoom gibt solche Daten, die personenbezogene Daten darstellen, wie in der Zoom-Datenschutzerklärung dargelegt, an Dritte weiter. 
  5. Zugang zu Informationen am Ende des Vertragsverhältnisses
    1. Nach Kündigung dieser Vereinbarung müssen Sie alle Endbenutzerdaten dauerhaft löschen, es sei denn, der Endbenutzer hat gemäß Abschnitt 3 etwas anderes verlangt. 
    2. Sie dürfen Anwendungsdaten (mit Ausnahme von Endbenutzerdaten), die Sie in Bezug auf die Verwendung Ihrer Anwendung erhoben haben, einbehalten. 
  6. Beschwerdebearbeitungssystem
    1. Wenn Sie in einer Marketplace-bezogenen Angelegenheit unzufrieden sind, können Sie eine Beschwerde per E-Mail an devreports@zoom.us einreichen. 
    2. Wenn Zoom eine Beschwerde erhält, wird es diese Beschwerde nach ihrem Eingang innerhalb eines wirtschaftlich angemessenen Zeitraums bewerten und beantworten.
  7. Mediation
    1. Wenn Sie mit der Bearbeitung Ihrer Beschwerde durch Zoom unzufrieden sind oder wenn im Rahmen des Beschwerdebearbeitungsmechanismus von Zoom keine Übereinkunft erzielt werden kann, kann jede Vertragspartei beantragen, eine Streitigkeit im Rahmen dieser Vereinbarung durch Mediation beizulegen. Zoom hat JAMS und die American Arbitration Association als Institutionen identifiziert, die Mediationsdienstleistungen erbringen können. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist die Mediation freiwillig und weder Sie noch Zoom sind verpflichtet, Streitigkeiten durch Mediation beizulegen.
  8. Änderungen der Vereinbarung; Rechtsstreitigkeiten.
    1. Zoom kann diese Vereinbarung jederzeit mit Benachrichtigung an Sie ändern und gibt Ihnen die Möglichkeit, die weitere Veröffentlichung oder Verteilung Ihrer Anwendung auf dem Marketplace oder in den Diensten oder Produkten von Zoom abzulehnen. Wenn diese Änderungen vorgenommen werden, stellt Zoom eine neue Kopie dieser Vereinbarung unter zoom.us/legal zur Verfügung. Die Änderungen treten in Kraft und gelten als von Ihnen angenommen: (a) sofort, wenn Sie nach der Veröffentlichung der Benachrichtigung dieser Vereinbarung unterliegen, oder (b) wenn Sie vor der Veröffentlichung der Benachrichtigung dieser Vereinbarung unterworfen wurden, mit Ihrer Annahme der geänderten Vereinbarung (mit Ausnahme der gesetzlich vorgeschriebenen Änderungen, die sofort wirksam werden) oder 15 Tage nach der Benachrichtigung, wenn Sie Ihre Anwendung weiterhin auf dem Marketplace oder innerhalb der Dienste oder Produkte von Zoom veröffentlichen oder verbreiten. Solche Änderungen gelten nicht rückwirkend. 
    2. Wenn Sie mit den Änderungen nicht einverstanden sind, können Sie diesen Vertrag innerhalb der Kündigungsfrist in diesem Abschnitt kündigen. Die Kündigung gemäß diesem Abschnitt tritt 15 Tage nach dieser Benachrichtigung in Kraft. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre fortgesetzte Verbreitung oder Veröffentlichung Ihrer Anwendung auf dem Marketplace oder innerhalb der Dienste oder Produkte von Zoom Ihre Zustimmung zu den geänderten Bedingungen dieser Vereinbarung darstellt.
    3. Nichts in dieser Vereinbarung ist so auszulegen, dass das Recht von autorisierten Vereinigungen, Organisationen oder öffentlichen Einrichtungen in der EU auf Ausübung ihrer gesetzlichen Rechte oder Rechtsbehelfe vor nationalen Gerichten in der EU in Bezug auf die Verordnung (EU) 2019/1150 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Juni 2019 zur Förderung von Fairness und Transparenz für gewerbliche Nutzer von Online-Vermittlungsdiensten beschränkt wird.
    4. Wenn diese EU-Bedingungen für Sie gelten, gehen Sie bei einem Konflikt zwischen diesen EU-Bedingungen und jeder anderen Bestimmung der Bedingungen vor.