Zoom API-Lizenz und Nutzungsbedingungen

Letzte Aktualisierung: 27. April 2021

Durch den Zugriff auf oder die Verwendung der Zoom APIs (Definition siehe unten), einschließlich innerhalb von Software, einer Anwendung, einer Website, einem Tool, einem Dienst oder einem Produkt, das Sie mithilfe der Zoom APIs erstellen oder anbieten (Ihre „Anwendung“), erklären Sie sich mit den Bedingungen dieser API-Lizenzbedingungen und -Nutzungsbedingungen („API-Bedingungen“) einverstanden und stimmen zu, alle Begleitunterlagen oder sonstigen Bedingungen einzuhalten, die für Ihre Nutzung der Zoom APIs mit Zoom Video Communications, Inc. („Zoom“, „wir“, „uns“ oder „unser“) gelten. Wenn Sie diese API-Bedingungen im Namen einer natürlichen oder juristischen Person akzeptieren, gewährleisten Sie uns gegenüber, dass Sie über die entsprechende Befugnis dazu verfügen (und aus Gründen der Übersichtlichkeit beziehen sich alle Verweise auf „Sie“ in diesen API-Bedingungen auf jene natürliche oder juristische Person).Der Begriff „einschließlich“ bedeutet „einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf“.

  1. Überblick
    1. Überblick über das Programm. „Zoom APIs“ bezeichnet (i) jedwede Form von maschinenzugänglicher Anwendungsprogrammierschnittstelle, die Zoom bereitstellt und die Zugriff auf die Dienste oder Software von Zoom bietet, einschließlich aller darin enthaltenen zugehörigen Tools, Elemente, Komponenten und ausführbaren Dateien, (ii) die Client-Software-Entwicklungskits („SDK“) von Zoom, (iii) Zoom Beispielcode, der Interaktionen mit den Diensten oder Software von Zoom ermöglicht, und (iv) Dokumentation im Zusammenhang mit den voranstehenden Punkten. Im Sinne dieser API-Bedingungen umfasst „Zoom APIs“ nicht das Zoom Video-SDK. Für dieses gelten die Nutzungsbedingungen für das Video-SDK. Zoom stellt die Zoom APIs zur Verfügung, um eine Vielzahl von technischen Verbindungen und Innovationen für den Einsatz in Kombination mit Diensten oder Software von Zoom zu ermöglichen.
    2. Geltende Vereinbarungen. Die Zoom-Nutzungsbedingungen oder ggf. der Rahmen-Abonnementvertrag, die Entwicklerdokumentation und die vorliegenden API-Bedingungen (gemeinsam die „Bedingungen“) regeln Ihre Nutzung von Zoom-APIs, und durch den Zugriff auf oder die Nutzung von Zoom-APIs erklären Sie sich mit diesen Bedingungen einverstanden.  Im Falle eines Konflikts zwischen diesen API-Bedingungen und den Nutzungsbedingungen von Zoom, dem Rahmenabonnementvertrag (falls anwendbar) oder der Entwicklerdokumentation haben diese API-Bedingungen in Bezug auf Ihre Nutzung der Zoom APIs Vorrang.
    3. Änderung der Bedingungen. WIR KÖNNEN DIESE API-BEDINGUNGEN JEDERZEIT MIT ODER OHNE VORHERIGE ANKÜNDIGUNG ÄNDERN. WENN SIE DIE ZOOM APIs NACH DER VERÖFFENTLICHUNG EINER FOLGEVERSION DIESER API-BEDINGUNGEN WEITERHIN NUTZEN, GELTEN DADURCH ALLE AN DIESEN API-BEDINGUNGEN VORGENOMMENEN MODIFIKATIONEN ALS DURCH SIE ANGENOMMEN.
  2. Nutzung der Zoom-APIs
    1. Autorisierung und Lizenz. Vorbehaltlich Ihrer Einhaltung der Bedingungen gewährt Zoom Ihnen eine beschränkte, nicht exklusive, nicht übertragbare, widerrufbare Lizenz zum Entwickeln, Testen und Unterstützen Ihrer Anwendung, mit der Sie es Kunden der Dienste oder Software von Zoom außerdem ermöglichen können, Ihre Integration der Zoom APIs in Ihrer Anwendung zu verwenden. Sie dürfen die Zoom-APIs nur so verwenden, wie es in den Bedingungen ausdrücklich gestattet ist. Weder diese API-Bedingungen noch die Verfügbarkeit von Informationen, Daten oder anderen Inhalten in den Zoom APIs sind so auszulegen, dass Ihnen eine Lizenz an anderen urheberrechtlich geschützten Materialien von Zoom oder Marken, Dienstleistungsmarken, Logos, Handelsnamen, Handelsaufmachungen oder Slogans von Zoom gewährt wird. Es gelten die Ausnahmen in Ziffer 7 des vorliegenden Dokuments bezüglich Zoom SDK-Apps (gemäß Definition in Ziffer 6.1). Sie stimmen zu, die Zoom APIs nicht (i) zum Erstellen, Entwerfen, Entwickeln, Verbessern, Produzieren, Verkaufen, Lizenzieren, Bewerben, Vermarkten oder Verteilen von Material, Software oder Inhalten, die für andere Zwecke als die Verwendung mit den Diensten oder der Software von Zoom bestimmt sind, oder (ii) zum Nachbilden der Funktionen oder Funktionalitäten der Dienste oder Software von Zoom oder (iii) zum Erstellen oder Verteilen von abgeleiteten Werken (wie in 17 U.S.C. § 101 definiert) der Zoom APIs zu verwenden, es sei denn, dies wird in diesen Nutzungsbedingungen ausdrücklich gestattet. Zoom gewährt Ihnen im Rahmen dieser API-Bedingungen keine anderen Lizenzen.
    2. Nutzungsbeschränkungen. Zoom ist berechtigt, Ihre Nutzung der oder Ihren Zugriff auf die Zoom APIs nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung oder Haftung Ihnen gegenüber einzuschränken oder auszusetzen. Zu den Einschränkungen können technische Einschränkungen wie Anruf-, Volumen- und/oder Ratenbegrenzungen oder Beschränkungen Ihres Zugriffs auf einige oder alle Zoom-APIs gehören. Sie stimmen diesen Einschränkungen zu und werden keinen Versuch unternehmen, diese zu umgehen.
    3. Ihre Pflichten. Sie erkennen an und stimmen zu, dass Sie allein für den Inhalt, die Entwicklung, den Betrieb, den Support und die Wartung Ihrer Anwendung sowie für alle Aktivitäten im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Zoom-APIs verantwortlich sind. Dementsprechend versichern und garantieren Sie, dass Ihre Nutzung der Zoom APIs und Ihrer Anwendung das Patent, das Urheberrecht, die Marke, das Geschäftsgeheimnis, die moralischen Rechte, andere proprietäre oder geistige Eigentumsrechte oder Öffentlichkeits- oder Datenschutzrechte von Dritten nicht verletzt oder missbraucht und nicht in anderer Weise zu einer Verletzung der geltenden Gesetze oder Vorschriften führt.
    4. Registrierung und Konten. Um auf die Zoom-APIs zuzugreifen und diese zu verwenden, müssen Sie sich für ein Zoom-Konto registrieren und dieses pflegen.
    5. Veröffentlichungsfähige URL zur internen Nutzung. Sie können einen einheitlichen Ressourcenanzeiger (Uniform Resource Locator, „URL“) anfordern, mit dem Sie und Ihre Mitarbeiter oder Vertreter unter Ihrem Konto auf Zoom-Dienste zugreifen können, um Ihre Anwendung zu installieren und zu verwenden („Veröffentlichungsfähige URL“). Zoom kann Ihnen nach eigenem Ermessen eine veröffentlichungsfähige URL zur Verfügung stellen. Wenn Zoom Ihnen eine veröffentlichungsfähige URL zur Verfügung stellt, dürfen Sie diese URL nicht (i) verwenden, um Ihre Anwendung an Dritte zu verteilen; oder (ii) irgendwo für Dritte zugänglich machen. Diese veröffentlichungsfähige URL ist ausschließlich für die Verwendung durch Sie zur Durchführung von eingeschränkten privaten Betatests Ihrer Anwendung vorgesehen. Zoom ist berechtigt, die veröffentlichungsfähige URL jederzeit, ohne Ankündigung und nach eigenem Ermessen zu widerrufen oder einzuschränken.
    6. Änderungen und Aktualisierungen. Zoom aktualisiert die Zoom-APIs regelmäßig und fügt Funktionen hinzu und kann Funktionen auch entfernen oder ändern. Zoom stellt Erklärungen zur Verwendung von neuen oder geänderten Funktionen im Allgemeinen in der zugehörigen Dokumentation und in Kommunikationen über die Zoom-APIs zur Verfügung. Sie erkennnen an und stimmen zu, dass Zoom die Zoom-APIs jederzeit nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung ganz oder teilweise modifizieren, ergänzen, ändern oder verwerfen kann. Zoom unternimmt wirtschaftlich vertretbare Anstrengungen, um Sie über solche Maßnahmen zu informieren.Sie sind für die Überwachung von Aktualisierungen der Zoom-APIs verantwortlich und müssen Ihre Anwendung unverzüglich und ohne unnötige Verzögerung auf eigene Kosten weiterentwickeln, aktualisieren oder ändern, um sicherzustellen, dass sie kompatibel bleibt und mit der aktuellen Version der Zoom-APIs funktioniert. Sie erkennen an und stimmen zu, dass das Versäumnis, solche Änderungen oder Modifizierungen vorzunehmen, dazu führen kann, dass Ihre Anwendung nicht wie vorgesehen funktioniert und dass Ihr Zugriff auf die Zoom-APIs gesperrt oder die API-Bedingungen gekündigt werden.
    7. Untersagte Nutzung. Sie dürfen die Zoom-APIs oder Informationen, Daten oder Inhalte, auf die mit den Zoom-APIs zugegriffen wurde bzw. die über die Zoom-APIs abgerufen wurden, oder Ihre Anwendung nicht wie folgt verwenden:
      1. Für andere Zwecke als die, die in den Bedingungen ausdrücklich gestattet sind;
      2. In einer Weise, die gegen die Community-Standards von Zoom verstößt;
      3. In einer Weise, die obszön, pornografisch, vulgär oder beleidigend ist oder illegale oder schädliche Aktivitäten oder Substanzen fördert;
      4. In einer Weise, die Zoom oder seine Benutzer verunglimpft oder es anderen mit hinreichender Wahrscheinlichkeit erlaubt, Zoom oder seine Benutzer zu verunglimpfen;
      5. In einer Weise, die täuschend, betrügerisch, falsch oder irreführend ist;
      6. geltende Gesetze und Vorschriften verletzt, darunter:
      7. (a) illegale Handlungen wie Kinderpornografie, Glücksspiel, Produktpiraterie, Verletzung von Urheberrechten, Warenzeichen und anderen Gesetzen zum Schutz von geistigem Eigentum;
        (b) die Absicht, Minderjährige auf irgendeine Weise auszubeuten;
        (c) Zugriffe auf oder die Autorisierung anderer zum Zugriff auf die Zoom APIs oder Dienste oder Software von Zoom aus einem Land, das einem Embargo unterliegt, soweit durch die Regierung der Vereinigten Staaten verboten, einschließlich Ländern und Gebieten mit Beschränkungen in der jeweils aktuellen Fassung der von Zoom geführten Liste;
        (d) Verstöße gegen geltende Gesetze und/oder Vorschriften in Bezug auf Privatsphäre, Informationssicherheit oder Datenschutz, einschließlich der Gesetze über die Aufzeichnung oder das Abfangen von Audio-, Video- oder anderen Kommunikationen (zusammen „Datenschutzgesetze“);

      8. in Umgebungen, die eine ausfallsichere Leistung erfordern (z. B. medizinische Notfallversorgung, gefährliche Aktivitäten) oder in denen der Ausfall Ihrer Anwendung, der Zugriff auf oder die Nutzung der Zoom-APIs oder der Dienste oder Software von Zoom zu Tod, Körperverletzung, Sach- oder Umweltschäden führen könnte;
      9. um die Verfügbarkeit, Leistung oder Funktionalität von Diensten oder Software von Zoom zu überwachen oder für ähnliche Leistungstests, Benchmarking- oder Wettbewerbszwecke;
      10. in einer Weise, die Zoom, die Zoom-APIs oder die Dienste oder Software von Zoom einschränken, beeinträchtigen oder schädigen könnte; dazu gehört auch die Nutzung der Zoom-APIs oder von Zoom-Diensten oder -Software durch jedermann;
      11. um Dienste, Server, Geräte oder Netzwerke, die mit den Zoom-APIs verbunden sind oder auf die über die Zoom-APIs zugegriffen werden kann, zu beschädigen, zu stören oder sich unbefugten Zugriff darauf zu verschaffen;
      12. um Benutzer Ihrer Anwendung („Endbenutzer“) von den Diensten oder Software von Zoom wegzumigrieren;
      13. um ein Scraping durchzuführen, Datenbanken aufzubauen oder anderweitig Kopien von Daten zu erstellen, auf die Ihre Anwendung mithilfe der Zoom APIs zugegriffen bzw. die Ihre Anwendung mithilfe der Zoom APIs abgerufen hat;
      14. um von den Zoom APIs mehr als die minimale Datenmenge oder mehr als die Mindestberechtigungen für die Datentypen anzufordern, die Ihre Anwendung benötigt, damit Endbenutzer die beabsichtigten Funktionalitäten Ihrer Anwendung nutzen können;
      15. um Inhalte und Daten zu erfassen, zu sammeln, zusammenzustellen oder zu verwenden, die über die Zoom-APIs erfasst oder anderweitig durch Ihre Anwendung erhoben bzw. von dieser verwendet wurden, einschließlich Informationen über Endbenutzer oder andere, mit denen sie über die Dienste oder Software von Zoom ohne Endbenutzerautorisierung interagieren (zusammen die „Anwendungsdaten“);
      16. um eine unangemessene Bandbreite zu verwenden oder um die Zoom-APIs, die Dienste oder Software von Zoom oder das Verhalten anderer Anwendungen, die die Zoom-APIs verwenden, negativ zu beeinflussen;
      17. um potenzielle Sicherheitslücken zu identifizieren, auszunutzen oder öffentlich zu machen;
      18. um mithilfe der Zoom-APIs eingeholte Daten anzufordern, zu verwenden oder zur Verfügung zu stellen, mit Ausnahme aller Berechtigungen, die von Endbenutzern im Zusammenhang mit der Verwendung Ihrer Anwendung ausdrücklich erteilt wurden;
      19. um Quellcode, zugrunde liegende Ideen, Algorithmen, die Struktur oder die Organisationsform der Zoom-APIs oder der Dienste oder Software von Zoom zurückzuentwickeln, zu dekompilieren, zu disassemblieren oder abzuleiten;
      20. um Viren, Würmer, Defekte, trojanische Pferde, Malware oder sonstige zerstörerische Elemente einzuführen bzw. in einer Weise, durch die diese eingeführt werden könnten;
      21. zum Vermieten, Verleasen, Verleihen, Verkaufen, Unterlizenzieren, Zuweisen, Verteilen, Veröffentlichen, Übertragen oder anderweitigen Bereitstellen der Zoom-APIs an Dritte, außer wie in Ihrer Anwendung integriert;
      22. um Ihre Anwendung in einer Weise zur Verfügung zu stellen, durch die die Notwendigkeit für Endbenutzer, ein gültiges Abonnement oder eine gültige Lizenz für Dienste oder Software von Zoom einzuholen, umgangen wird;
      23. um Daten, auf die mithilfe der Zoom APIs zugegriffen wird bzw. die mithilfe der Zoom APIs abgerufen werden – darunter auch alle aggregierten, anonymisierten oder aus diesen Daten abgeleiteten Daten – für Werbe- oder Marketingzwecke zu nutzen, einschließlich für zielgerichtete Werbeanzeigen oder zum Schalten von Werbeanzeigen über Adserver;
      24. um eindeutige Verweisbezeichner, die in einer Anwendung enthalten oder dieser zugewiesen sind, zu verfälschen oder zu ändern oder um die Quelle von Abfragen, die von einer Anwendung stammen, auf andere Weise zu verschleiern oder zu ändern, um einen Verstoß gegen die Bedingungen zu verbergen;
      25. in einer Weise, die nach dem alleinigen Ermessen und Urteil von Zoom ein unzumutbares Datenschutz- oder Informationssicherheitsrisiko für die Endbenutzer oder andere darstellen könnte;
      26. in einer Weise, die Links zu den Bedingungen, zur Zoom-Datenschutzerklärung oder zu anderen Bedingungen oder Richtlinien von Zoom in Inhalten, auf die mit den Zoom-APIs zugegriffen wird bzw. die über die Zoom-APIs abgerufen werden, entfernt, verbirgt, verschleiert oder ändert.
  3. Sicherheit und Datenschutz
    1. Token. Sie (i) dürfen Ihre für die Verwendung der Zoom-APIs eingeholten Schlüssel und Anmeldedaten („Token“) nicht weitergeben, (ii) sind verpflichtet, diese Token und alle Anmeldedaten sicher aufzubewahren und vertraulich zu behandeln, und (iii) müssen diese als alleiniges Mittel zum Zugriff auf die Zoom-APIs verwenden.
    2. Sicherheitsanforderungen. Sie sichern zu und gewährleisten, dass Ihre Anwendung keine Sicherheitsschwachstellen enthält und entwickelt wurde, um mit den Zoom-APIs auf sichere Weise zu arbeiten. Ihr Netzwerk, Ihr Betriebssystem und die Software Ihrer Server, Datenbanken und Computersysteme müssen ordnungsgemäß konfiguriert sein, damit Ihre Anwendung sicher betrieben wird und damit Anwendungsdaten sicher erhoben, verwendet und gespeichert werden. Sie und Ihre Anwendung ergreifen angemessene technische, administrative und physische Sicherheitsmaßnahmen, die:
      1. den geltenden Gesetzen und Vorschriften entsprechen, einschließlich den Datenschutzgesetzen;
      2. die geltenden Branchenstandards oder Selbstregulierungsanforderungen erfüllen oder übertreffen;
      3. die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Anwendungsdaten wahren, einschließlich Anwendungsdaten, die sich auf eine identifizierbare natürliche Person beziehen, sowie andere durch Datenschutzgesetze geregelte Informationen („personenbezogene Daten“); und
      4. Sicherheitsvorfälle verhindern.
    3. Sicherheitsvorfälle. Im Sinne dieser Ziffer ist ein „Sicherheitsvorfall“ ein versehentlicher, illegaler oder unbefugter Zugriff auf oder eine derartige Nutzung, Offenlegung, Änderung, Zerstörung von bzw. ein derartiger Verlust von (i) Zoom APIs, (ii) Anwendungsdaten, (iii) Ihrer Anwendung, (iv) den Informationstechnologiesystemen und -einrichtungen von Ihnen oder Ihren Dienstanbietern, von denen die Anwendung abhängig ist, (v) den Diensten von Zoom und/oder (vi) den Anwendungen oder Systemen von Zoom. Wenn Sie Kenntnis von einem Sicherheitsvorfall erlangen oder einen Sicherheitsvorfall vermuten, werden Sie Zoom umgehend und in keinem Fall später als 24 Stunden nach Bekanntwerden über den Sicherheitsvorfall informieren.Sie erklären sich bereit, Beweise zum Sicherheitsvorfall zu sichern und uns die von uns angeforderten Informationen zu dem Sicherheitsvorfall zukommen zu lassen, einschließlich einer Erklärung der Art und der eigentlichen Ursache des Sicherheitsvorfalls, der Kategorien und der ungefähren Anzahl der betroffenen Personen und/oder Organisationen, der Kategorien und der ungefähren Anzahl der betroffenen Datensätze, der wahrscheinlichen Konsequenzen des Sicherheitsvorfalls und der ergriffenen Abhilfemaßnahmen. Sie stimmen zu, alle von Zoom geforderten zumutbaren Schritte zu unternehmen, um auf Sicherheitsvorfälle zu reagieren, sie zu untersuchen und ihre nachteiligen Auswirkungen abzumildern.Bevor Sie einen Sicherheitsvorfall öffentlich machen (z. B. über Pressemeldungen, Blogs, soziale Medien oder Bulletin Boards) oder darüber mit Dritten (bei denen es sich nicht um Ihren Vertreter handelt) kommunizieren, werden Sie sich mit Zoom hinsichtlich solcher Kommunikation absprechen und Zoom ein Vorabexemplar zukommen lassen, sofern die geltenden Gesetze und Vorschriften dies zulassen und dadurch nicht auf unzumutbare Weise in Ihre Untersuchung oder Behebung des Sicherheitsvorfalls oder in Ihre gesetzmäßige Meldung des Sicherheitsvorfalls eingegriffen wird.
    4. Sicherheitsüberprüfung, Überwachung und Behebung: Zoom und/oder eine von Zoom ausgewählte (und auf Anweisung von Zoom agierende) unabhängige Drittpartei kann nach dem alleinigen Ermessen und auf Kosten von Zoom Ihre Anwendung(en) einer Überwachung oder einer Sicherheitsüberprüfung unterziehen, um sicherzustellen, dass Ihre Anwendung(en) die vorliegenden Bedingungen erfüllt/erfüllen und dass Ihre Anwendung die Sicherheit, Integrität, Verfügbarkeit oder Leistung der Dienste, Software oder Anwendungen von Zoom nicht gefährdet (eine „Sicherheitsüberprüfung“). Zoom kündigt Ihnen Sicherheitsüberprüfungen vorab schriftlich an. Sie gewähren Zoom kostenfrei uneingeschränkten Zugriff auf Ihre Anwendung(en) auf Benutzerebene, arbeiten mit Zoom bei der Sicherheitsüberprüfung zusammen und stellen Informationen, die Zoom in zumutbarem Umfang für den Abschluss der Sicherheitsüberprüfung verlangen kann, zur Verfügung. Sie erklären und versichern, dass alle Informationen, die Sie Zoom bezüglich Ihrer Anwendung zur Verfügung stellen, wahr und richtig sind. Zoom behandelt die Ergebnisse der Sicherheitsüberprüfung vertraulich, sofern nach geltendem Recht nichts anderes vorgeschrieben ist.Zoom kann nach eigenem Ermessen und angesichts Ihrer Nutzung der Zoom-APIs als Bedingung für die Nutzung oder weitere Nutzung der Zoom-APIs verlangen, dass Sie die Sicherheitsstandards oder -prozesse für Ihre Anwendung anpassen oder verbessern. Sie erhalten Prozesse aufrecht, um das Melden von Sicherheitslücken in Ihrer Anwendung zu fördern, sie zu identifizieren und zu beheben, und Sie haben Zoom umgehend schriftlich über Sicherheitsschwachstellen bei der Verbindung Ihrer Anwendung zu den Zoom-APIs zu informieren und diese in zumutbarer Ausführlichkeit zu erklären, sobald Sie solche Schwachstellen bemerken. Die Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung durch Zoom oder die Entscheidung von Zoom, nicht auf die Benachrichtigung über einen Sicherheitsvorfall oder eine Sicherheitslücke zu reagieren, darf weder als Billigung, Gewährleistung oder Zertifizierung Ihrer Anwendung ausgelegt werden noch wird dadurch Ihre Haftung für den Verstoß gegen Bestimmungen der vorliegenden Bedingungen begrenzt oder auf deren Einhaltung durch Sie verzichtet. Sie behandeln das Stattfinden einer Sicherheitsüberprüfung, deren Ergebnisse und sämtliche Kommunikation, die mit einer Sicherheitsüberprüfung zusammenhängt, als vertrauliche Informationen. Um Zweifel auszuschließen, sei klargestellt, dass Sie diese Informationen nicht in Marketing oder Werbung für Ihre Anwendung verwenden dürfen.
    5. Datenschutzanforderungen.Sie sind verpflichtet:
      1. die Datenschutzgesetze einzuhalten, einschließlich Ihrer daraus abgeleiteten Verpflichtungen, Behörden und betroffene Personen über Sicherheitsverstöße zu informieren und den Anträgen von Einzelpersonen auf Ausübung Ihrer Rechte gemäß den Datenschutzgesetzen nachzukommen (z. B. das Recht auf Auskunft über personenbezogene Daten, das Recht auf Berichtigung, Löschung, Übertragbarkeit oder Einschränkung der Weitergabe von personenbezogenen Daten, das Widerspruchsrecht oder das Ablehnen der Weitergabe ihrer personenbezogenen Daten (Opt-Out));
      2. sicherzustellen (und sind allein dafür verantwortlich sicherzustellen), dass von allen Endbenutzern und anderen alle Einwilligungen eingeholt wurden und dass diese alle Mitteilungen (einschließlich Datenschutzhinweisen) erhalten haben, sofern dies gemäß den Datenschutzgesetzen für den Betrieb Ihrer Anwendung und Ihre Erhebung, Nutzung, Freigabe, Einbehaltung oder anderweitige Verarbeitung von Anwendungsdaten erforderlich ist;
      3. sicherzustellen, dass solche Mitteilungen und Einwilligungen die Bedingungen oder andere anwendbare Zoom-Bedingungen und -Richtlinien nicht ersetzen, ändern oder mit ihnen in Konflikt stehen;
      4. personenbezogene Daten ausschließlich wie folgt zu verwenden:
        in Übereinstimmung mit diesen Mitteilungen und Einwilligungen und gemäß den für Ihre Anwendung geltenden Nutzungsbedingungen;
        zum Zwecke der Bereitstellung und Verbesserung der Funktionalität und Endbenutzer-Erfahrung mit Ihrer Anwendung oder für Zwecke, die von den Endbenutzern, auf die sich die personenbezogenen Daten beziehen, ausdrücklich genehmigt wurden; und
        in Übereinstimmung mit den Datenschutzgesetzen, den vorliegenden API-Bedingungen und den für Ihre Anwendung geltenden Nutzungsbedingungen;
      5. personenbezogene Daten nicht gegenüber Dritten offenzulegen, außer:
        gegenüber einem Endbenutzer, auf den sich die personenbezogenen Daten beziehen;
        gegenüber Dienstleistern, die aufgrund eines Vertrags mit Ihnen (i) personenbezogene Daten für keinen anderen Zweck als die Erbringung einer Dienstleistung für Sie in Ihrem Auftrag verwenden dürfen und (ii) an Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen gebunden sind, die den Datenschutzgesetzen entsprechen;
        wie ausdrücklich durch den Endbenutzer, auf den sich die personenbezogenen Daten beziehen, autorisiert; oder
        wie es nach geltenden Gesetzen und Vorschriften erforderlich ist; und
      6. auf Anfrage von Zoom Unterstützung anzubieten und Maßnahmen zu ergreifen, wie sie für Zoom zur Einhaltung der Datenschutzgesetze vernünftigerweise erforderlich sind.
    6. Sonstige Datenschutzbedingungen.Nichts in den Bedingungen oder den hierin vorgesehenen Aktivitäten ist so auszulegen, dass ein Joint-Controller-Verhältnis zwischen Ihnen und Zoom besteht oder Sie als Auftragsverarbeiter von Zoom benannt werden. Sie erkennen an, dass Zoom personenbezogene Daten von Endbenutzern und anderen erheben, verwenden und weitergeben darf, wie in der Datenschutzerklärung von Zoom beschrieben. Aus Gründen der Klarheit sei festgehalten, dass Zoom nicht für Anwendungsdaten haftet, die von Ihnen oder Ihrer Anwendung erhoben, verwendet, geteilt, aufbewahrt oder anderweitig verarbeitet werden, und in diesem Zusammenhang keinerlei Verantwortung übernimmt; Ihre Aktivitäten im Zusammenhang mit Anwendungsdaten erfolgen in keiner Weise durch oder im Auftrag von Zoom.
  4. Eigentumsrechte und geistiges Eigentum
    1. Geistiges Eigentum von Zoom. Sie erkennen an und stimmen zu, (i) dass die Zoom APIs und alle anderen Materialien oder Inhalte von Zoom, die über die Zoom APIs zur Verfügung gestellt werden, einschließlich aller damit verbundenen Rechte an geistigem Eigentum, ausschließliches Eigentum von Zoom und/oder seinen Lizenzgebern oder autorisierenden Dritten sind und (ii) dass Sie, vorbehaltlich der in den Bedingungen angegebenen beschränkten Lizenz, keine anderen Rechte an geistigem Eigentum von Zoom haben.
    2. Ihr geistiges Eigentum. Vorbehaltlich der in den Bedingungen bereitgestellten Lizenzen hält Zoom kein Eigentum oder andere Rechte an Ihrer/Ihren Anwendung(en), an Ihrem geistigem Eigentum oder an anderen Ihrer Technologien.
    3. Feedback. Mit der Einreichung von Ideen, Vorschlägen und/oder Angeboten („Feedback“) bei Zoom erkennen Sie folgende Aussagen an und stimmen ihnen zu: (i) Ihr Feedback enthält keine vertraulichen oder gesetzlich geschützten Informationen; (ii) Zoom ist hinsichtlich dieses Feedbacks nicht zur Vertraulichkeit (ausdrücklich oder stillschweigend) verpflichtet; (iii) Zoom kann schon mit der Entwicklung einer Lösung oder Lösungskomponente begonnen haben, auf die sich das Feedback bezieht; (iv) Sie gewähren Zoom eine einfache, weltweite, unentgeltliche, unwiderrufliche, unterlizenzierbare, zeitlich unbegrenzte Lizenz für die Nutzung, wirtschaftliche Verwertung und Veröffentlichung des Feedbacks zu beliebigen Zwecken, ohne Entschädigung an Sie.
    4. Zoom-Produktentwicklung. Zoom darf nicht daran gehindert werden, Materialien, Anwendungen, Produkte oder Dienstleistungen, die mit Ihrer Anwendung oder anderen von Ihnen bereitgestellten Produkten oder Dienstleistungen im Wettbewerb stehen, zu erstellen, zu entwickeln, zu erwerben, zu veröffentlichen, zu lizenzieren oder zu vermarkten und zu vertreiben (für sich selbst oder Dritte), und zwar unabhängig von ihrer Ähnlichkeit mit Ihrer Anwendung, Ihren Produkten oder Dienstleistungen oder Produkten oder Dienstleistungen, die Sie in Zukunft entwickeln.
    5. Keine Zugehörigkeit. Sie dürfen keinerlei Zugehörigkeit zu Zoom suggerieren; dies umfasst auch jegliche Andeutungen, dass Zoom Ihre Anwendungen sponsert, empfiehlt oder garantiert oder dass Sie ein Partner von Zoom sind. Ferner dürfen Sie ohne entsprechende schriftliche Lizenzierung kein Logo von Zoom verwenden, um eine solche Zugehörigkeit anzudeuten. Sie dürfen keinerlei Zusicherungen, Garantien oder Zusagen in Bezug auf die Zoom-APIs oder im Namen von Zoom abgeben.
  5. Support und Leistungsvertrag
    1. Support. Sie sind allein verantwortlich für die Entwicklung und Wartung Ihrer Anwendung sowie für die Bereitstellung von Support für Ihre Anwendung.
    2. Leistungsvertrag von Zoom. Vorbehaltlich der Bedingungen unternimmt Zoom wirtschaftlich angemessene Anstrengungen, um die Verfügbarkeit der Zoom-APIs sicherzustellen. Alle Ratschläge, Beratungen oder Dienstleistungen, die Zoom Ihnen in Verbindung mit den Zoom-APIs bietet, werden „wie besehen“ und ohne Gewährleistungen oder Garantien jeglicher Art bereitgestellt. Ungeachtet des Vorstehenden ist Zoom nicht verpflichtet, Ihnen Support für die Zoom-APIs oder Ihre Anwendung bereitzustellen, und Zoom übernimmt keine Garantie für die Betriebszeit, Verfügbarkeit, Leistung oder Integrität der Zoom-APIs. Zoom übernimmt Ihnen gegenüber keine Haftung für die Nichtverfügbarkeit der Zoom-APIs oder das Versäumnis der Zoom-APIs, gemäß ihren Spezifikationen zu arbeiten. Zoom ist nicht verpflichtet, Sie oder Ihre Endbenutzer vorab über geplante oder ungeplante Ausfallzeiten der Zoom-APIs zu informieren.
  6. Nutzung durch Dritte
    1. Genehmigung von Zoom zur Nutzung durch Dritte. Mit Ausnahme der in Ziffer 6.1 ausdrücklich erwähnten Verwendungszwecke darf Ihre Anwendung nur für interne Geschäftszwecke verwendet werden. Sie erklären sich damit einverstanden, Ihre Anwendung oder die Zoom APIs nicht weiterzugeben, zu verkaufen, zu übertragen, auszulagern, weiterzuverkaufen, zu vermieten, zu verleasen oder zu verleihen oder Dritten anderweitig Zugriff auf sie bereitzustellen Im Sinne von Ziffer 6.1 ist ein „Dritter“ jeder, auf den nicht beide der folgenden Aussagen zutreffen: (1) Mitarbeiter oder Vertreter Ihres Unternehmens und (2) durch einen schriftlichen Vertrag an die in diesen Nutzungsbedingungen vorgesehenen Nutzungs- und Vertraulichkeitsbeschränkungen gebunden. Ungeachtet des Voranstehenden ist die Implementierung, Veröffentlichung und/oder Verteilung Ihrer Anwendung(en) an oder deren Nutzung durch Dritte (zusammenfassend „Nutzung durch Dritte“) erlaubt, wenn: (1) die Nutzung durch Dritte vorab schriftlich von Zoom genehmigt wurde oder (2) Ihre Anwendung das SDK von Zoom verwendet, nicht aber die Anwendungsprogrammierschnittstellen von Zoom, und wenn sie nicht im Zoom Marketplace und nicht im Rahmen des Zoom Apps-Programms veröffentlicht wurde (d. h., keine „SDK-App“ ist). Zoom kann die Nutzung Ihrer Anwendung durch Dritte nach eigenem Ermessen genehmigen oder ablehnen, und diese Nutzung durch Dritte kann zusätzlichen Vereinbarungen, Einschränkungen, Beschränkungen und/oder Anforderungen unterliegen.
    2. Veröffentlichung auf Marketplace. Jede Veröffentlichung oder Verteilung Ihrer Anwendung auf Zoom Marketplace oder im Rahmen des Zoom Apps-Programms unterliegt der Marketplace-Entwicklervereinbarung.
  7. Markenlizenzen für SDK-Apps
    1. Lizenzierung an Zoom. Gemäß diesen API-Bedingungen gewähren Entwickler von SDK-Apps Zoom für die Dauer ihrer Nutzung des Zoom SDK nicht exklusive, nicht übertragbare, gebührenfreie, vollständig bezahlte, widerrufbare und weltweite Rechte und Lizenzen zur Verwendung ihres Namens, ihrer Handelsmarken, ihrer Dienstleistungsmarken, ihrer Logos und ihrer Symbole (zusammengefasst „ihre Marken“), gemäß ihren Zoom zur Verfügung gestellten Richtlinien zur Markennutzung und ausschließlich für folgende Zwecke: (i) Bewerbung ihrer SDK-App auf der Zoom Website und in Marketingmaterialien von Zoom, (ii) andere schriftlich zwischen ihnen und Zoom vereinbarte Marketingaktivitäten und (iii) Erwähnung ihrer SDK-App in Pressemitteilungen, Blogs, Newslettern, E-Mails und anderen ähnlichen Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit.
    2. Lizenzierung an Entwickler von SDK-Apps. Die Wortmarke „Zoom“ und das Zoom Logo sind Warenzeichen und/oder eingetragene Warenzeichen von Zoom („Marken von Zoom“). Vorbehaltlich der Einhaltung dieser Bedingungen gewährt Zoom Entwicklern von SDK-Apps während der Dauer ihrer Nutzung des Zoom SDK nicht ausschließliche, nicht übertragbare, gebührenfreie, vollständig bezahlte und widerrufbare weltweite Rechte und Lizenzen zur Verwendung der Marken von Zoom, und zwar ausschließlich für die Darstellung dieser Marken innerhalb ihrer SDK-App und auf der Website der SDK-App zwecks Bewerbung der Kompatibilität der SDK-App mit den Diensten und der Software von Zoom. Zoom muss jedweder anderen Verwendung der Marken von Zoom vorab schriftlich zustimmen.  Jedwede Verwendung der Marken von Zoom muss den Markenrichtlinien von Zoom und dem Partnerleitfaden von Zoom genügen. Beide können von Zeit zu Zeit geändert werden und sind verfügbar unter https://explore.zoom.us/docs/de-de/brandguidelines.html bzw. erhältlich auf Anfrage bei brand@zoom.us. Es wird keinerlei sonstige Lizenz für die Marken von Zoom oder andere Handelsmarken, Dienstleistungsmarken, Logos, Handelsnamen, Handelsaufmachungen oder Slogans gewährt, an denen Zoom die Besitzrechte hält. Jedwede Verwendung der Marken von Zoom wirkt sich zugunsten von Zoom aus. Sie werden nichts tun, was sich nachteilig auf die alleinigen Besitzrechte von Zoom an den Marken von Zoom auswirkt. Sie erklären sich damit einverstanden, keine Marken, Produkt- oder App-Namen oder Domänennamen zu übernehmen, zu verwenden oder zu registrieren bzw. deren Registrierung zu versuchen, die Marken von Zoom oder Wörter mit verwirrender Ähnlichkeit zu Marken von Zoom enthalten. 
    3. Kontrolle. Jede Partei kann durch schriftliche Mitteilung jegliche Lizenz zur Nutzung ihrer Marken widerrufen oder verlangen, dass in Zukunft neue Marken verwendet werden, falls vorhanden.  Die Parteien stimmen zu, auf Verlangen Muster Ihrer Nutzung der Marken der anderen Partei bereitzustellen.
  8. Gebühren.Zoom behält sich das Recht vor, Gebühren für die Nutzung von oder den Zugriff auf alle oder einen Teil der Zoom-APIs zu erheben. Alle Gebühren müssen schriftlich von Ihnen und Zoom vereinbart werden.
  9. Vertraulichkeit
    1. Vertrauliche Informationen.Sie können zuweilen Zugang zu vertraulichen oder proprietären Informationen von Zoom erhalten. Zu den vertraulichen oder proprietären Informationen von Zoom gehören sämtliche Informationen in materieller oder immaterieller Form und mit der Kennzeichnung „vertraulich“ (oder ähnlich) bzw. Informationen, die eine vernünftige Person angesichts der Art der Informationen oder der Umstände, unter denen sie weitergegeben wurden, als vertraulich verstehen würde („vertrauliche Informationen“). Die Zoom-APIs und alle nicht öffentlichen Kommunikationen von Zoom, die sich darauf beziehen, stellen vertrauliche Informationen dar. Sie dürfen vertrauliche Informationen nur so verwenden, wie es zur Ausübung Ihrer im Rahmen der Bedingungen gewährten Rechte erforderlich ist.Sie stimmen ferner zu, vertrauliche Informationen vor unbefugter Nutzung, unbefugtem Zugriff oder unbefugter Offenlegung zu schützen und nicht ohne die vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung von Zoom an Dritte weiterzugeben.
    2. Gesetzlich vorgeschriebene Offenlegung. Sie dürfen vertrauliche Informationen nur dann offenlegen, wenn Sie von Gesetzes wegen dazu verpflichtet sind; bevor Sie dies tun, sind Sie jedoch verpflichtet, sofern dies gesetzlich zulässig ist, (i) Zoom unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, (ii) in angemessener Weise mit Zoom zu kooperieren (auf alleinige Kosten von Zoom), falls Zoom eine Schutzanordnung oder ein anderes Rechtsmittel zur Verhinderung oder Einschränkung der Offenlegung vertraulicher Informationen (eine „Schutzanordnung“) anstrebt, und (iii) keine vertraulichen Informationen offenzulegen, bis Zoom nach eigenem Ermessen auf die Einhaltung des vorliegenden Abschnitts 8 in Bezug auf solche vertraulichen Informationen verzichtet hat oder eine Schutzanordnung gewährt oder verweigert wurde. Für den Fall, dass Sie vertrauliche Informationen nach Erfüllung des vorliegenden Abschnitts 8 offenlegen müssen, dürfen Sie diese Informationen nur im gesetzlich vorgeschriebenen Umfang offenlegen.
  10. Kündigung.

    1. Kündigung durch Zoom und Sie. Zoom ist berechtigt, ohne vorherige Ankündigung oder Haftung Ihnen gegenüber diese API-Bedingungen, alle in diesen Bedingungen gewährten Rechte und/oder Ihre Lizenz für die Zoom APIs oder die Marken von Zoom in alleinigem Ermessen und aus beliebigem Grund auszusetzen oder zu beenden. Sofern Sie nichts anderes vereinbart haben, können Sie diese API-Bedingungen jederzeit kündigen, indem Sie Ihren Zugriff auf die Zoom-APIs und die Nutzung der Zoom-APIs einstellen. Mit der Kündigung erlöschen alle in diesen Bedingungen erteilten Lizenzen mit sofortiger Wirkung und Sie stellen die Nutzung der Zoom-APIs ein. Jede weitere Verwendung der Zoom-APIs unterliegt diesen API-Bedingungen.
  11. Haftungsausschluss.
    1. WIR ÜBERNEHMEN KEINERLEI HAFTUNG ODER GEWÄHR, WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH STILLSCHWEIGEND, IN BEZUG AUF IHRE NUTZUNG DER ZOOM-APIs. SIE VERSTEHEN, DASS DIE NUTZUNG DER ZOOM-APIs AUF EIGENES RISIKO ERFOLGT UND DASS WIR DIE ZOOM-APIs „WIE BESEHEN“, „MIT ALLEN FEHLERN“ UND „WIE VERFÜGBAR“ BEREITSTELLEN. IM NACH IHREM LOKALEN RECHT ZULÄSSIGEN UMFANG SCHLIESSEN WIR ALLE STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN AUS, EINSCHLIESSLICH GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER ZUFRIEDENSTELLENDEN QUALITÄT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, DER FACHGERECHTEN AUSFÜHRUNG UND DER NICHTVERLETZUNG. SIE HABEN MÖGLICHERWEISE BESTIMMTE RECHTE NACH IHREM LOKALEN RECHT. NICHTS IN DIESEN API-BEDINGUNGEN SOLL DIESE RECHTE BEEINTRÄCHTIGEN, WENN SIE ANWENDBAR SIND. WIR ÜBERNEHMEN KEINE GEWÄHR DAFÜR, DASS DIE ZOOM-APIs UNTERBRECHUNGSFREI ODER OHNE FEHLER FUNKTIONIEREN. INSBESONDERE KANN ES AUFGRUND VON WARTUNG, AKTUALISIERUNGEN ODER SYSTEM- ODER NETZWERKAUSFÄLLEN ZU UNTERBRECHUNGEN DES BETRIEBS DER ZOOM-APIs KOMMEN. WIR LEHNEN JEGLICHE HAFTUNG FÜR SCHÄDEN AB, DIE DURCH EINE SOLCHE UNTERBRECHUNG ODER FUNKTIONSFEHLER ENTSTEHEN, UND GARANTIEREN NICHT, DASS KEIN DATENVERLUST EINTRETEN WIRD.
  12. Haftungsbeschränkung
    1. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG.IM GRÖSSTMÖGLICHEN GESETZLICH ZULÄSSIGEN UMFANG, UNTER KEINEN UMSTÄNDEN UND UNTER KEINER RECHTSAUFFASSUNG (SEI ES DURCH VERTRAG, UNERLAUBTE HANDLUNG, FAHRLÄSSIGKEIT ODER ANDERE GRÜNDE) WERDEN ZOOM, SEINE VERBUNDENEN UNTERNEHMEN ODER IHRE JEWEILIGEN LEITENDEN ANGESTELLTEN, DIREKTOREN, MITARBEITER, VERTRETER, SUBUNTERNEHMER, WIEDERVERKÄUFER ODER LIEFERANTEN GEGENÜBER IHNEN FÜR INDIREKTE, ZUFÄLLIGE, BESONDERE ODER BEISPIELHAFTE HANDLUNGEN, FOLGESCHÄDEN ODER STRAFSCHADENERSATZ HAFTBAR, EINSCHLIESSLICH ENTGANGENER GEWINNE, ENTGANGENER VERKÄUFE ODER GESCHÄFTE, VERLORENER DATEN, GESCHÄFTSUNTERBRECHUNGEN ODER ANDERER VERLUSTE, DIE IHNEN IM ZUSAMMENHANG MIT DIESEN API-BEDINGUNGEN, IHRER NUTZUNG DER ZOOM-APIs ODER IHRER ANWENDUNG ENTSTEHEN, UNABHÄNGIG DAVON, OB ZOOM AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE ODER DIESE VORHERSEHEN KONNTE.
    2. GESAMTHAFTUNG. UNGEACHTET ANDERSLAUTENDER BESTIMMUNGEN IN DIESEN API-BEDINGUNGEN DARF DIE GESAMTHAFTUNG VON ZOOM GEGENÜBER IHNEN, IHREN ENDBENUTZERN ODER DRITTEN, DIE SICH AUS DIESEN API-BEDINGUNGEN, IHRER NUTZUNG DER ZOOM APIs ODER IHRER ANWENDUNG ERGIBT ODER DAMIT ZUSAMMENHÄNGT, IN KEINEM FALL FÜNFHUNDERT US-DOLLAR (500,00 $) ÜBERSTEIGEN. JEGLICHE ANSPRÜCHE IHRERSEITS AUS ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DIESEN API-BEDINGUNGEN, DER NUTZUNG DER ZOOM-APIs ODER IHRER ANWENDUNG MÜSSEN INNERHALB EINES (1) JAHRES IM ANSCHLUSS AN DIE EREIGNISSE, DIE DEM ANSPRUCH ZUGRUNDE LIEGEN, GELTEND GEMACHT WERDEN.
    3. Ausschlüsse. Da einige Gerichtsbarkeiten keinen Ausschluss stillschweigender Gewährleistung oder keine Haftungsbeschränkung bei bestimmten Arten von Schäden zulassen, treffen einige der oben genannten Beschränkungen möglicherweise nicht auf Sie zu. In diesen Gerichtsbarkeiten ist die Haftung von Zoom auf das gesetzlich zulässige Höchstmaß beschränkt.
  13. Schadloshaltung
    1. Schadloshaltung durch Sie.SIE VERPFLICHTEN SICH, ZOOM, SEINE TOCHTERGESELLSCHAFTEN, DIREKTOREN, GESCHÄFTSFÜHRER, MITARBEITER, BERATER, VERTRETER, ZULIEFERER UND WIEDERVERKÄUFER IN BEZUG AUF JEGLICHE ANSPRÜCHE, VERBINDLICHKEITEN, SCHÄDEN UND/ODER KOSTEN (EINSCHLIESSLICH, JEDOCH NICHT BESCHRÄNKT AUF ANWALTSKOSTEN) VON DRITTEN KLAG- UND SCHADLOS ZU HALTEN, DIE SICH AUS IHRER ANWENDUNG, IHRER NUTZUNG DER ZOOM-APIs ODER ANWENDUNGSDATEN ODER IHRER VERLETZUNG DIESER API-BEDINGUNGEN ERGEBEN ODER DAMIT IN ZUSAMMENHANG STEHEN.
    2. Schadloshaltung durch Zoom. ZOOM VERPFLICHTET SICH, SIE GEGEN ALLE FORDERUNGEN, VERLUSTE, KOSTEN, AUSLAGEN (EINSCHLIESSLICH ANGEMESSENER ANWALTSKOSTEN), SCHADENERSATZLEISTUNGEN UND VERBINDLICHKEITEN, DIE DRITTE AUFGRUND VON BEHAUPTETEN VERLETZUNGEN ODER DEM MISSBRAUCH DER RECHTE AM GEISTIGEN EIGENTUM EINER DRITTPARTEI DURCH DIE ZOOM APIs GELTEND MACHEN, SCHAD- UND KLAGLOS ZU HALTEN UND ZU VERTEIDIGEN.DIESE SCHADLOSHALTUNG ERSTRECKT SICH NICHT AUF ANSPRÜCHE, DIE AUF DIE KOMBINATION DER ZOOM-APIs MIT SOFTWARE, HARDWARE, INFORMATIONEN, DATEN, INHALTEN ODER ANDEREN DINGEN, DIE NICHT VON ZOOM GELIEFERT WURDEN, ZURÜCKZUFÜHREN SIND.SOLLTEN DIE ZOOM APIs AUFGRUND EINES VERSTOSSES DER IM VORLIEGENDEN ABSCHNITT BESCHRIEBENEN ART GERICHTLICH UNTERSAGT WERDEN ODER WENN DIES NACH ALLEINIGER AUFFASSUNG VON ZOOM WAHRSCHEINLICH IST, KANN ZOOM (A) DIE EINZUSETZENDEN MATERIALIEN DURCH EINE FUNKTIONELL GLEICHWERTIGE TECHNOLOGIE, DIE KEINE RECHTE VERLETZT, ERSETZEN, (B) EINE LIZENZ FÜR DIE WEITERE NUTZUNG DER EINZUSETZENDEN MATERIALIEN DURCH DEN KUNDEN ERWERBEN ODER, FALLS DIE VORSTEHENDEN ALTERNATIVEN FÜR ZOOM NICHT ANGEMESSEN VERFÜGBAR SIND, (C) DIE VORLIEGENDEN API-BEDINGUNGEN KÜNDIGEN.
  14. Allgemeine Bestimmungen
    1. Geltendes Recht. Die Gesetze des Bundesstaates Kalifornien, Vereinigte Staaten von Amerika, regeln die Auslegung dieser API-Bedingungen und gelten bei Forderungen wegen Verletzung dieser Bedingungen, ungeachtet der Prinzipien des Kollisionsrechts. In keinem Fall werden Sie Rücktritts-, Unterlassungs- oder sonstige Billigkeitsansprüche bzw. die Anordnung oder Einschränkung des Betriebs der Zoom-APIs anstreben oder haben ein Anrecht darauf. Bei Verfahren (mit Ausnahme von Bagatellverfahren), die vom Schiedsverfahren ausgeschlossen sind, erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese ausschließlich vor dem U.S. District Court for the Northern District of California oder einem Staatsgericht im Santa Clara County entschieden werden.
    2. Abtretung. Es ist Ihnen untersagt, diese API-Bedingungen ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Zoom abzutreten, sei es kraft Gesetzes, durch Kontrollwechsel, Fusion, Veräußerung von Vermögenswerten oder auf andere Weise. Zoom ist berechtigt, diese API-Bedingungen nach eigenem Ermessen uneingeschränkt abzutreten oder zu übertragen.
    3. Gesamte Vereinbarung und salvatorische Klausel. Diese API-Bedingungen und alle Dokumente, die durch Verweis in diese API-Bedingungen aufgenommen wurden, stellen die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und uns in Bezug auf die Zoom-APIs dar und ersetzen alle vorherigen Vereinbarungen und Übereinkünfte, ob schriftlich oder mündlich oder ob durch Gewohnheit, Praxis, Richtlinie oder Präzedenzfall in Bezug auf den Gegenstand dieser API-Bedingungen etabliert. Wenn eine Bestimmung dieser API-Bedingungen als illegal, ungültig oder nicht durchsetzbar beurteilt wird, wird die nicht durchsetzbare Bestimmung so geändert, dass sie im größtmöglichen Umfang durchsetzbar ist, bzw. abgetrennt, falls dies nicht möglich ist, und die übrigen API-Bedingungen bleiben in vollem Umfang in Kraft und wirksam.
    4. Kein Rechtsverzicht. Kein Versäumnis von Zoom, eines seiner Rechte gemäß diesen API-Bedingungen durchzusetzen, gilt als Verzicht auf diese Rechte.
    5. Geltung über das Vertragsende hinaus. Bestimmungen dieser API-Bedingungen, die gemäß ihren Bedingungen eine Leistung nach Kündigung oder Ablauf dieser API-Bedingungen erfordern, gelten über das Vertragsende hinaus, so zum Beispiel die Rechte und Anforderungen der Abschnitte 3 und 8–13.
    6. Unabhängige Vertragsparteien. Keinerlei Bestimmungen in den vorliegenden API-Bedingungen sollen als Errichtung eines Arbeitsverhältnisses, einer Partnerschaft, eines Unternehmensverbunds, eines Gemeinschaftsunternehmens, einer Vertretung oder eines Treuhandverhältnisses zwischen den Parteien angesehen oder ausgelegt werden.
    7. Keine Drittbegünstigten. Im Rahmen der API-Bedingungen gibt es keine begünstigten Dritten.