Customer Stories

Healthcare

Opal HealthCare

Die wichtige Rolle von Zoom bei der Vernetzung und Unterstützung von Bewohnern in Altenwohnheimen

Zoom spielt eine entscheidende Rolle dabei, dass die Bewohner im Opal HealthCare-Netzwerk Kontakte pflegen – und sich wohlfühlen.

Unsere Bewohner bei Opal HealthCare verkörpern 26 verschiedene Nationalitäten, die es gewohnt sind, in ihrer eigenen Sprache zu kommunizieren. Für diese Familien ist es eine große Erleichterung, wenn sie weiterhin in ihrer Muttersprache miteinander sprechen können, ganz ohne Hindernisse. Eine [resident] konnte bei einem Zoom-Videoanruf zum ersten Mal ihre Enkeltochter sehen. Diese Momente sind unglaublich wichtig.

Roseanne Cartwright

Director of Communications and Community Engagement, Opal HealthCare

Unsere Bewohner bei Opal HealthCare verkörpern 26 verschiedene Nationalitäten, die es gewohnt sind, in ihrer eigenen Sprache zu kommunizieren. Für diese Familien ist es eine große Erleichterung, wenn sie weiterhin in ihrer Muttersprache miteinander sprechen können, ganz ohne Hindernisse. Eine [resident] konnte bei einem Zoom-Videoanruf zum ersten Mal ihre Enkeltochter sehen. Diese Momente sind unglaublich wichtig.

Roseanne Cartwright

Director of Communications and Community Engagement, Opal HealthCare

Opal HealthCare verwaltet 80 Altenwohneinrichtungen in Metropol- und ländlichen Regionen in ganz Australien. Eines liegt dem Unternehmen besonders am Herzen: Den Menschen, die es betreut, Freude zu bereiten.

Diese Einrichtungen funktionieren völlig anders als traditionelle Altenheime, und Zoom spielt eine entscheidende Rolle dabei, dass die Bewohner sich wohlfühlen. 

Roseanne Cartwright, Director of Communications and Community Engagement bei Opal HealthCare berichtet, dass die COVID-19-Pandemie dem Team die einmalige Chance eröffnet hat, Lösungen zu finden, die den Bewohnern ein ganz besonderes Erlebnis verschaffen, selbst wenn sie nicht persönlich mit anderen Menschen interagieren können. 

„Das Schlimmste an COVID für unsere Bewohner und ihre Familien ist, sich längere Zeit – manchmal mehrere Monate – nicht persönlich sehen zu können“, so Cartwright. „Für unsere Bewohner sind also Kontakte weggefallen, die sie normalerweise haben.“

Zoom als Antwort

Das Team von Opal HealthCare entschied, dass den Bewohnern angesichts der durch COVID bedingten Einschränkungen am besten geholfen werden könne, indem weitere 340 Tablet-Geräte für die Altenwohnheime angeschafft würden, damit Bewohner Kontakt mit ihren Lieben halten können. 

Außerdem wurden mehr als 360 Teammitglieder in der Nutzung der Zoom-Videokommunikationsplattform geschult, und die Vorteile waren sofort messbar. Laut Cartwright ermöglichte es Zoom den Bewohnern und ihren Familien, per Videoanruf zu kommunizieren – täglich oder wöchentlich oder wann immer sie mit ihren Freunden und Angehörigen sprechen wollten.

„Die Möglichkeit, ihre Lieben von Angesicht zu Angesicht zu sehen und sich zu überzeugen, dass es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen, war sowohl für die Familien als auch für unsere Bewohner extrem wichtig“, so Cartwright.

„Unsere Bewohner bei Opal HealthCare verkörpern 26 verschiedene Nationalitäten, die es gewohnt sind, in ihrer eigenen Sprache zu kommunizieren. Für diese Familien ist es eine große Erleichterung, wenn sie weiterhin in ihrer Muttersprache miteinander sprechen können, ganz ohne Hindernisse. Eine [resident] konnte bei einem Zoom-Videoanruf zum ersten Mal ihre Enkeltochter sehen. Diese Momente sind unglaublich wichtig.“

Technik kennt keine Altersgrenze

Für das Team bei Opal HealthCare war es inspirierend zu sehen, wie gut Technologie in Altenwohnheimen integriert werden kann. Bewohner, die vielleicht noch nie zuvor irgendwelche technischen Geräte verwendet haben, nutzen jetzt Zoom und sind bereit, immer weiter dazuzulernen.

„Viele Bewohner freuen sich, wenn sie sehen, was mit Zoom alles möglich ist. Sie haben das Gefühl, Teil der Gesellschaft zu sein, da sie jetzt dieselbe Technologie nutzen wie ihre Enkelkinder“, erklärt Cartwright.

„Unsere Bewohner finden es toll, die iPads für ihre Zoom-Anrufe zu verwenden, und sie wissen genau, wie das funktioniert. Wir haben speziell entwickelte Schutzhüllen, sodass die Geräte leicht zu halten sind, und unsere Teammitglieder können bei Bedarf helfen. 

Die Bewohner freuen sich immer sehr auf ihre täglichen oder wöchentlichen Zoom-Anrufe. Außerdem können sich Teammitglieder aus unserem Opal-Netzwerk in ganz Australien einfach über Zoom vernetzen.“ 

Tan Nguyen, Chief Information Officer bei Opal HealthCare sagt, dass die Bewohner bisher mehr als 700.000 Minuten an Zoom-Anrufen absolviert haben – es besteht also kein Zweifel, dass ihre Begeisterung für Zoom auch nach der Pandemie anhalten wird.

„Ich finde es toll, dass Bewohner jeden Alters in unsere Wohneinrichtungen kommen und noch etwas Neues lernen können, nämlich Technologie. Wir können uns glücklich schätzen, dass Innovation bei Opal eine der wichtigsten Säulen unserer Strategie darstellt“, so Nguyen.

„Es gibt viele Beispiele dafür, dass sich die Bewohner an die Nutzung von Zoom gewöhnt haben, und das geht über Interaktionen und Gespräche mit Familienangehörigen hinaus. Beispielsweise gab es den Fall, dass ein Bewohner nicht zu einer Hochzeit gehen konnte, also wurde die Hochzeit einfach über Zoom gestreamt. Für uns ist es sehr erfüllend, dass wir diese Erlebnisse möglich machen können – alles über Zoom.“

Die Zukunft der Altenpflege

Das Opal HealthCare-Team arbeitet daran, die Betreuung der Bewohner immer weiter zu verbessern, und baut sein Innovationsteam aus, damit Opal in der Altenpflege führend bleibt. Für die zukünftigen Pläne spielen Technologien – und Zoom – eine wichtige Rolle.

Roseanne meint, dass es mit Zoom in der Altenpflege unendliche Möglichkeiten gibt.

Uns kann nichts aufhalten. Unser Innovationsteam arbeitet unglaublich hart. Was können wir als Nächstes tun? Wenn Menschen an Opal HealthCare denken, sollen sie wissen, dass alles möglich ist“, so Roseanne.

„Für Bewohner in unseren Einrichtungen, die zunehmend technisch versiert sind, müssen wir ganz vorne mithalten. Sie sollen die Erfahrung machen, dass jeder, unabhängig von den Umständen, bei uns mit Liebe und Hingabe betreut wird und sich zugehörig fühlt – und dabei weiterhin all das tun kann, was ihn ausmacht.“

 

Wenn Sie erfahren möchten, wie Zoom Ihre Geschäftskommunikation und angebotenen Dienstleistungen verbessern kann, vereinbaren Sie noch heute eine Demo mit einem Zoom-Produktspezialisten!

Explore what's possible with Zoom

Our customers inspire us! See how organizations are using our platform to connect, communicate, and get more done together.

Das Pilotennetzwerk Flying Hope verbindet Teams und Piloten mit Familien per Zoom, damit kranke Kinder die benötigte Behandlung...

Read Case Study

Aufgrund der Pandemie konnte das Rote Kreuz Niederösterreich seine Rettungskräfte nicht mehr wie bisher schulen und ausbilden, und...

Read Case Study

CrowdOptic hat eine sichere, HIPAA-konforme Plattform entwickelt, die Videoanalysen mit künstlicher Intelligenz nutzt, um chirurgische Eingriffe per Livestream...

Read Case Study

Baylis Medical schafft mithilfe der gesamten Zoom-Plattform für seine Mitarbeiter ein nahtloses Benutzererlebnis – insbesondere in Remote-Umgebungen.

Read Case Study

Die National Kidney Foundation zeigt, wie innovativ und schnell klinische Organisationen mithilfe von Zoom virtuelle Konferenzen realisieren können.

Read Case Study

UDG Healthcare nutzt Zoom zusammen mit Microsoft Teams, und Zoom Phone soll den Vertriebsmitarbeitern als flexible Softphone-Lösung dienen.

Read Case Study

Zoom hat dem Phoenix Children's Hospital eine bessere Kommunikation und bessere Ergebnisse für Patienten ermöglicht.

Read Case Study

Audibene/Hear.com verwendet Zoom, um die interne Kommunikation zu verbessern und Tausende von Menschen besser bei der Suche nach...

Read Case Study