Customer Stories

Education - Higher Education

La Salle-Ramon Llull Universität, Campus Barcelona

„Die Art und Weise des Lernens verändert sich“: La Salle Campus Barcelona gibt Studierenden die Flexibilität, von überall zu lernen

Die La Salle-Ramon Llull Universität hat auf ihrem Campus in Barcelona 60 Zoom Rooms bereitgestellt, um den Studierenden durch hybrides Lernen mehr Flexibilität zu bieten.

La Salle-Ramon Llull Universität, Campus Barcelona

Gegründet: 1903

Standort: Barcelona

Branche: Bildungswesen

Herausforderungen: Während der COVID-19-Pandemie durch Hybridunterricht für Bildungskontinuität zu sorgen

Lösungen: Zoom Meetings, Zoom Rooms, Zoom Webinars

Geschäftlicher Nutzen: Die Universität konnte sich mithilfe von intelligenten Klassenzimmern schnell an die pandemiebedingten Einschränkungen anpassen und ein auf lange Sicht ausgelegtes, flexibles und hybrides Bildungsmodell entwickeln.

Zoom hat uns gegeben, was wir brauchen, um für Betriebskontinuität zu sorgen und das Durchhaltevermögen der Studierenden zu fördern. ... [Wir können] dafür sorgen [...], dass alle Studierenden unabhängig von ihrer Situation ein personalisiertes Lernerlebnis erhalten.

Josep Maria Ribes

Direktor für Akademische Angelegenheiten

La Salle-Ramon Llull Universität, Campus Barcelona

Gegründet: 1903

Standort: Barcelona

Branche: Bildungswesen

Herausforderungen: Während der COVID-19-Pandemie durch Hybridunterricht für Bildungskontinuität zu sorgen

Lösungen: Zoom Meetings, Zoom Rooms, Zoom Webinars

Geschäftlicher Nutzen: Die Universität konnte sich mithilfe von intelligenten Klassenzimmern schnell an die pandemiebedingten Einschränkungen anpassen und ein auf lange Sicht ausgelegtes, flexibles und hybrides Bildungsmodell entwickeln.

Zoom hat uns gegeben, was wir brauchen, um für Betriebskontinuität zu sorgen und das Durchhaltevermögen der Studierenden zu fördern. ... [Wir können] dafür sorgen [...], dass alle Studierenden unabhängig von ihrer Situation ein personalisiertes Lernerlebnis erhalten.

Josep Maria Ribes

Direktor für Akademische Angelegenheiten

Studierende kommen aus der ganzen Welt, um an der La Salle-Ramon Llull Universität in Barcelona (La Salle) zu studieren. Die Universität kann auf eine lange Geschichte der Innovation mit Technologie im Mittelpunkt zurückblicken – Unterrichtsaufzeichnungen und synchroner Fernunterricht sind seit Jahren Teil der Lernerfahrung.

Im September 2020 führte die La Salle mit Smart Learning ein neues Lernmodell ein, das für den Hybridunterricht Zoom in intelligente Klassenzimmer integriert. Zoom Rooms-fähige intelligente Klassenzimmer sind so konzipiert, dass die Studierenden von überall aus lernen können – ob persönlich vor Ort oder remote – und dabei die gleiche qualitativ hochwertige Bildung erhalten, wie direkt auf dem Campus.

Zoom als langfristige Lösung

Wie der Großteil der Welt war die La Salle gezwungen, schnell auf die COVID-19-Pandemie zu reagieren und musste im März 2020 in wenigen Tagen auf Online-Unterricht umstellen. 

„Damals nutzten wir Zoom für das Lehrpersonal und hatten damit begonnen, Zoom auch im Unterricht einzusetzen“, erklärte Josep Maria Ribes, Direktor für Akademische Angelegenheiten der La Salle. „Als wir im April und Mai auf Fernunterricht umstellen mussten, ging alles so schnell, dass wir eine andere Technologie nutzten.“

In den weiteren Monaten blieb die Situation ungewiss. Viele Studierende, die während der Lockdowns in der Pandemie nach Hause gegangen waren, konnten nicht zum Campus der La Salle in Barcelona zurückkehren.

Als das neue akademische Jahr vor der Tür stand, nahmen Hochschulleitungen die Chance wahr, sich nicht nur an die kurzfristige Pandemiesituation anzupassen, sondern Zoom auch als eine langfristige Lösung einzuführen, die mehr Flexibilität und Personalisierung in den Lernalltag brachte. 

Einrichten „intelligenter Klassenzimmer“ mit Zoom Rooms

Im Vorfeld des akademischen Jahres 2020-21 stellte die La Salle auf dem Campus in Barcelona in mehr als 60 Unterrichtsräumen Zoom Rooms bereit und verwandelte sie so in intelligente, auf Konnektivität ausgelegte Klassenzimmer. 

„Aufgrund der einfachen, intuitiven Nutzungsmöglichkeiten der Technologie im Unterricht war Zoom unserer Meinung nach die beste Option“, so Ribes.

Die Klassenzimmer verfügen über ein interaktives digitales Whiteboard, Bildschirme, auf denen der aktive Sprecher und die ortsfernen Studierenden angezeigt werden, ein aktives Mikrofon-Array und Kameras mit automatischer Erkennung, die den Bewegungen der Lehrkräfte folgen.

Lehrkräfte können durch einmaliges Antippen ein Meeting starten und auf dem interaktiven Whiteboard mit einem Klick Inhalte freigeben. Ortsferne und persönlich anwesende Studierende können auf dem Whiteboard gemeinsam Anmerkungen machen, und Professoren können Inhalte zur späteren Ansicht speichern und senden. Die Hardware trägt zur Schaffung einer inklusiveren, hybriden Lernumgebung bei. 

So können sich die Studierenden im Unterricht gegenseitig hören, sehen und miteinander interagieren, als wären sie im selben Raum. Die Studierenden können die Lehrkräfte in Aktion erleben, während sich diese durch das Klassenzimmer bewegen. Dies ist eine deutlich bessere Lernerfahrung als Unterricht, der von zu Hause aus mit einer kleinen Kamera durchgeführt wird.

Josep Maria Ribes

Direktor für Akademische Angelegenheiten, La Salle-Ramon Llull Universität

Die La Salle begann außerdem mit der Nutzung von Zoom Webinars, um während der Pandemie mit Veranstaltungen für Studierende und kulturellen Aktivitäten das aktive Campusleben aufrechtzuerhalten. Bei einigen Aktivitäten fanden kleine Versammlungen auf dem Campus statt, an denen mehr als 1.000 Remote-Benutzer teilnahmen.

„Zoom-Technologie gibt Familien und Studierenden die Gewissheit, dass ihr akademisches Erlebnis nicht beeinträchtigt wird. Sie können am Unterricht mit Lehrkräften teilnehmen, mit anderen Studierenden in Kontakt bleiben und haben eine direkte Beziehung zur Hochschulgemeinschaft”, sagte Maria Pilar Torné, Leiterin für Marketing und Zulassungen der La Salle.

Flexibles Lernen mit Präsenz- und Fernunterricht

„Seit der Pandemie ist nichts mehr selbstverständlich“, so Torné. „[Zoom’s]Der größte Vorteil [von Zoom] war, dass wir uns anpassen und den Studierenden eine andere Lösung anbieten konnten.“

Das Smart-Learning-Modell der La Salle ermöglicht Studierenden und Lehrkräften, die Lernkontinuität aufrechtzuerhalten, auch wenn sich die Situation in der Pandemie von Woche zu Woche verändert. 

„Allein [academic]in diesem [akademischen] Jahr mussten wir das Szenario drei- oder viermal ändern. Wir begannen mit 90 % Präsenzunterricht und 10 % Fernunterricht. Einen Monat später waren wir bei 90 % Fernunterricht und 10 % Präsenzunterricht“, erklärte Ribes. 

„[With Zoom,][Mit Zoom] können Sie Präsenz- und Fernunterricht anbieten. Die Studierenden können selbst entscheiden, was sie bevorzugen, und die Lernerfahrungen vor Ort und zu Hause unterscheiden sich kaum“, fuhr er fort. „Wir haben das Gefühl, dass alle Teil derselben Gruppe sind und einfach miteinander kommunizieren können.“

Die La Salle führt monatlich über 4.000 Zoom-Sitzungen durch – für Kurse, Gastredner, Veranstaltungen für Interessenten und Personalmeetings. Ribes und Torné sind der Meinung, dass die vergangenen paar Monate einen Wandel eingeläutet haben, und sich das Angebot der La Salle für die Studierenden der Zukunft sowie die Kommunikation der Mitarbeiter und Lehrkräfte untereinander ändern wird.

Wir müssen die Anforderungen unserer Studierenden und die neuen Marktbedingungen verstehen. Menschen verändern sich, und die Art und Weise des Lernens verändert sich. Wir setzen mit uns mit diesem Wandel auseinander und möchten künftig Programme anbieten, die auf dem Campus stattfinden, aber den Studierenden die Flexibilität bieten, auch außerhalb zu lernen.

Maria Pilar Torné

Leiterin für Marketing und Zulassungen, La Salle-Ramon Llull Universität

„Zoom hat uns gegeben, was wir brauchen, um für Betriebskontinuität zu sorgen und das Durchhaltevermögen der Studierenden zu fördern”, ergänzte Ribes. „So besteht die Gewissheit, dass wir dafür sorgen können, dass alle Studierenden unabhängig von ihrer Situation ein personalisiertes Lernerlebnis erhalten.”

Entdecken Sie die Möglichkeiten von Zoom

Unsere Kunden inspirieren uns! Erfahren Sie, wie Unternehmen unsere Plattform nutzen, um sich zu vernetzen, zu kommunizieren und gemeinsam mehr zu erreichen.

Veranstaltung einer internationalen Hybrid-Konferenz mit Zoom Events

Fallstudie lesen

Studierende der University of Miami produzierten mit Zoom einen vollständigen Film, veranstalteten virtuelle Filmfestivals und trafen sich mit...

Fallstudie lesen

Wie UMGC dank Zoom Phone, Zoom Meetings und Zoom Webinar neue Möglichkeiten fand, die Bedürfnisse der Studenten zu...

Fallstudie lesen

Das Mary Lou Fulton Teachers College an der ASU bietet eine ansprechende Bildungserfahrung und koordiniert seinen Betrieb nahtlos...

Fallstudie lesen

Die North Carolina Central University erfüllt mithilfe von Zoom die wachsenden Anforderungen des Virtual Justice Project und verbessert...

Fallstudie lesen

Lehrende und Lernende an der University of Sydney erhalten mit Zoom eine nahtlose Plattform zum Online-Lernen und kollaborativen...

Fallstudie lesen

Die Universität Texas A&M stellt mithilfe von Zoom Fernunterricht und Online-Lernen bereit und erschafft gleichzeitig den Lernort der...

Fallstudie lesen

Als die Quinnipiac University auf Fernunterricht umstellte, erschuf sie mithilfe von Zoom ein ansprechendes und persönliches Lernerlebnis.

Fallstudie lesen