Customer Stories

Legal

Gómez-Pinzón

Die kolumbianische Anwaltskanzlei Gómez-Pinzón vereinfacht die Kundeninteraktion und ihren Service mit der Zoom-Plattform

Die Kanzlei Gómez-Pinzón verbessert die Interaktion mit Klienten und optimiert interne Prozesse mit Zoom.

Dank unserer guten Erfahrungen mit Zoom Video und Zoom Phone ist Zoom zu einem strategischen Partner geworden, der uns bei der Entwicklung unserer Technologieplattform umfassend unterstützt – vom kollaborativen Arbeiten im Internet bis hin zur Rückkehr ins Büro mit einem hybriden Arbeitsumfeld.

Alberto Gross Urrego

Leiter Technologie und Information/Transformation bei Gómez-Pinzón

Dank unserer guten Erfahrungen mit Zoom Video und Zoom Phone ist Zoom zu einem strategischen Partner geworden, der uns bei der Entwicklung unserer Technologieplattform umfassend unterstützt – vom kollaborativen Arbeiten im Internet bis hin zur Rückkehr ins Büro mit einem hybriden Arbeitsumfeld.

Alberto Gross Urrego

Leiter Technologie und Information/Transformation bei Gómez-Pinzón

Für die Anwälte bei Gómez-Pinzón war die Wahl der sicheren und intuitiven Zoom-Plattform keine Überraschung. 

Die Kanzlei Gómez-Pinzón blickt auf eine fast 30-jährige Geschichte zurück, die 17 Bereiche des Wirtschaftsrechts umfasst. Sie unterhält Niederlassungen in Bogotá und Medellín.

Die Kanzlei legt bei ihrer Arbeit größten Wert auf Qualität und Professionalität und sieht die Qualität ihrer Dienstleistungen sowie den Einsatz neuester Technologien als unverzichtbare Bestandteile ihrer Marktposition.

Bedarf an dynamischen und flexiblen Kommunikationslösungen

Der Bedarf an flexiblen Services mit hoher Verfügbarkeit und Ortsunabhängigkeit wird zum neuen Marktstandard. Aus diesem Grund investiert die Kanzlei seit Jahren in Technologien, und hat sich zum Avantgarde-Unternehmen entwickelt, das seinen Klienten einfache Kommunikations- und Kooperationsmöglichkeiten bietet. Diese Leitschnur hat es der Kanzlei ermöglicht, auch mit den unerwartetsten Veränderungen umzugehen.

„Technologie bringt in diesem Nischenmarkt unschätzbare strategische Vorteile. Wenn unsere Klienten uns als erfahrene Kanzlei weiterempfehlen, die auf Kommunikation und Kooperation durch innovative Technologien setzt und dadurch ihre Beziehungen stärkt, hebt das unsere Marke in andere Sphären“, weiß Alberto Gross Urrego, Leiter Technologie und Information/Transformation bei Gómez-Pinzón.

Dank der neuen Ausrichtung auf bahnbrechende Technologien hat die Kanzlei Gómez-Pinzón eine Führungsposition in Lateinamerika erreicht. Dabei helfen ihr agile Prozesse und Interaktionstools im Kontakt mit den Klienten.

Gross Urrego berichtet: „Die Entscheidung zur Investition in SaaS/PaaS-Clouddienste hat sich bereits nach vier oder fünf Jahren als richtig erwiesen. Wir ersparen uns damit einen Großteil der Investitionen in veraltete Geräte und profitieren als Kanzlei von den Vorteilen, die uns die derzeit beste Technologie bietet. Das geht bei der Verwaltung los, berührt Felder wie die Verfügbarkeit von Updates, eine hohe Erreichbarkeit und Risiken bei der Übertragung und endet beim Support durch absolute Fachleute auf ihrem Gebiet.“

Der bereits angestoßene Transformationsprozess war für den Umgang mit den Veränderungen entscheidend, die sich in den vergangenen zwei Jahren ereignet haben. Die Kanzlei konnte überall arbeiten, ohne an Effizienz einbüßen zu müssen. Als sich Gómez-Pinzón für diese ambitionierte Strategie entschied, verfolgte sie drei klare Zielsetzungen:

  • Die Interaktion und Kommunikation mit Klienten vereinfachen
  • Intern effizienter arbeiten
  • Profitabler arbeiten

„Unsere bisherigen Lösungen für Videokonferenzen und Kommunikation waren schwer auf dem neuesten Stand zu halten, nicht benutzerfreundlich und wurden nicht so angepasst, dass wir sie problemlos für unsere Klienten nutzen konnten. Es musste etwas Besseres her und dann kam Zoom“, so Gross Urrego.

Zoom war die logische Wahl für die Benutzer. 

„Nachdem wir mehrere Alternativen anderer Anbieter geprüft hatten, stellten wir die Lösungen von Zoom unseren Benutzern während der Pandemie zur Verfügung und ließen sie entscheiden, welches Tool sie nutzen möchten. Zoom wurde sofort ganz natürlich angenommen“, berichtet Gross Urrego.

„Zu den kleinen Details, die letztlich den Ausschlag für Zoom gaben, zählte die Möglichkeit, einander gleichzeitig in Meetings mit vielen Personen über Video sehen zu können. Bei den anderen Plattformen ist das kompliziert, die Bedienung ist alles andere als intuitiv und die Galerieansicht wird nicht unterstützt. Für uns war entscheidend, die Menschen in Meetings in den Fokus zu rücken. Dafür mussten wir die Gesichter der anderen auf natürliche und intuitive Weise sehen können.“

Gross Urrego ergänzt:

„Ein anderer Aspekt war der Kontakt zu den Zoom-Mitarbeitern während der rasanten Akzeptanz durch Benutzer und das IT-Team. Das hat uns motiviert und inspiriert. An diesen Details erkennt man, dass hinter einer Marke engagierte Mitarbeiter stehen, die ihr Handwerk verstehen und mit Leidenschaft bei der Sache sind.“

„Angesichts des Erfolgs bei der Einführung von Zoom Video und der wunderbaren Erfahrung im Kontakt mit dem Zoom-Team, haben wir nur einen Monat später Zoom Phone ausprobiert und uns gegen eine Überarbeitung unserer bisherigen Telefonplattform und für das Plus an Flexibilität und Dynamik eines cloudbasierten Systems entschieden. Diese Technologie erlaubt es uns, mit der IT das gesamte Telefonnetzwerk zu verwalten, ohne dafür auf Telefonie-Experten angewiesen zu sein“, verrät Rolando Reyes, Helpdesk-Koordinator bei Gómez-Pinzón. „Im Rahmen des Proof of Concept im Bereich Finanzen und Klientenbetreuung hat sich Zoom Phone als sehr nützlich erwiesen. Die Entscheidung für Zoom Phone war in technologischer, administrativer und wirtschaftlicher Hinsicht eine bahnbrechende Verbesserung mit dem größten Nutzen.“

Neue Möglichkeiten für kollaboratives Arbeiten nach der Rückkehr ins Büro

„Unser CIO wurde nicht müde, uns zu erzählen, dass wir Mitarbeitern oder Klienten nach der Rückkehr ins Büro ein außergewöhnliches, anderes und innovatives Erlebnis bieten müssten, das ihnen mehr bringt als zu Hause zu sein. Wenn sie ins Büro kommen, müssen sie hier eine wesentlich produktivere und dynamische Atmosphäre vorfinden, da sie ansonsten einfach zu Hause bleiben würden“, so Gross Urrego.

Ein verbessertes Benutzererlebnis dank Zoom

„Dank unserer guten Erfahrungen mit Zoom Video und Zoom Phone ist Zoom zu einem strategischen Partner geworden, der uns bei der Entwicklung unserer Technologieplattform umfassend unterstützt – vom kollaborativen Arbeiten im Internet bis hin zur Rückkehr ins Büro mit einem hybriden Arbeitsumfeld. Neue Möglichkeiten für Zusammenarbeit und die Entwicklung von Apps zum Reservieren von Arbeitsplätzen sind nur zwei der Veränderungen, die mit der Umstellung auf hybrides Arbeiten bei uns einhergingen“, erzählt Gross Urrego

Die Zukunft der Kanzlei Gómez-Pinzón

„Im Zuge dieser Modernisierung möchten wir neue Elemente in unsere Tätigkeit einbauen. Anwendungsfreundliche Videokonferenzsysteme, die sich natürlich in die Zoom-Plattform einfügen, ermöglichen freien Zugang zu allen Vorteilen und verschieben die Grenzen von Benutzern.“

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal, das für die Kanzlei ausschlaggebend war, ist die problemlose Integration der Lösungen von Zoom mit denen anderer Anbieter, selbst wenn es sich dabei um direkte Wettbewerber handelt. Dank der Integration können wir Benutzer problemlos anlegen und dazugewinnen.

Die bahnbrechende Ausrichtung auf innovative Technologien hat der Rechtsanwaltskanzlei Gómez-Pinzón eine führende Position im lateinamerikanischen Markt ermöglicht, da sie die Interaktion mit Klienten vereinfacht, die interne Effizienz erhöht und die Wirksamkeit von Investitionen verbessert.

Die Kanzlei Gómez-Pinzón setzt auf den Bereich IT als Versprechen für wettbewerbsfähigen Mehrwert.

Entdecken Sie die Möglichkeiten von Zoom

Unsere Kunden inspirieren uns! Erfahren Sie, wie Unternehmen unsere Plattform nutzen, um sich zu vernetzen, zu kommunizieren und gemeinsam mehr zu erreichen.

McDermott Will & Emery nutzt Zoom, um die Zusammenarbeit zu verbessern und seinen Mitarbeitern eine professionelle Kommunikationserfahrung zu...

Fallstudie lesen

So half Zoom dem Europäischen Patentamt dabei, den Zugang zur Justiz zu globalisieren und die Art und Weise...

Fallstudie lesen

Die Hassan Allam Holding hat die Kommunikation für ihre Mitarbeiter vor Ort und international mit der Zoom Cloud-Telefonie...

Fallstudie lesen

Für eine bahnbrechende App, die Liefer- und Kurierdienste in mehr als 1.500 Städten unterstützt, bedeutet Konnektivität alles.

Fallstudie lesen

Das Pilotennetzwerk Flying Hope verbindet Teams und Piloten mit Familien per Zoom, damit kranke Kinder die benötigte Behandlung...

Fallstudie lesen

So hat Provident Healthcare Partners mit der Zoom-Plattform unerreichte Kosteneinsparungen, Flexibilität und geringere IT-Probleme erzielt.

Fallstudie lesen

Zoom Phone bietet erweiterte Unterstützung, damit FORTUNE eine neue Cloud-Telefonanlage für mehrere Regionen ohne Probleme bereitstellen kann.

Fallstudie lesen

Erfahren Sie, wie F1 mit Zoom eine Zusammenarbeit in Echtzeit ermöglicht, die CO₂-Bilanz verbessert und Zuschauer den Fahrern...

Fallstudie lesen