EG Group hat mit Zoom + Neat die Messlatte für Videokommunikation höher gelegt

Der britische Kraftstoff- und Einzelhandelsbetreiber EG Group nutzte Zoom und Neat, um wichtige Dienstleistungen während der Pandemie zu koordinieren.

EG Group

Gründung: 2001

Standort: Blackburn, Vereinigtes Königreich

Branche: Einzelhandel

Herausforderungen: Komplexe Vorgänger-Videokonferenzlösungen, Kommunikation innerhalb einer großen, weltweit aufgestellten Organisation

Lösungen: Zoom Meetings, Zoom Rooms, Neat Bars

Geschäftliche Vorteile: Verbesserte Benutzererfahrung, nahtlose globale Kommunikation, geringere Kosten und besseres Lösungsmanagement

Aus einer Reihe von Gründen wurden die Neat Bars zum Produkt der Wahl für unsere Zoom Rooms. Die Videoqualität, die Klarheit der Funktionen, die Tatsache, dass ein Meeting automatisch beendet wird, nachdem alle den Meetingraum verlassen haben, sind großartig. In meiner IT-Strategie strebe ich nach Einfachheit, Belastbarkeit und Innovation. Mit Zoom und Neat schlagen wir gleich drei Fliegen mit einer Klappe.

Graham Billsborough

Group CIO, EG Group 

EG Group

Gründung: 2001

Standort: Blackburn, Vereinigtes Königreich

Branche: Einzelhandel

Herausforderungen: Komplexe Vorgänger-Videokonferenzlösungen, Kommunikation innerhalb einer großen, weltweit aufgestellten Organisation

Lösungen: Zoom Meetings, Zoom Rooms, Neat Bars

Geschäftliche Vorteile: Verbesserte Benutzererfahrung, nahtlose globale Kommunikation, geringere Kosten und besseres Lösungsmanagement

Aus einer Reihe von Gründen wurden die Neat Bars zum Produkt der Wahl für unsere Zoom Rooms. Die Videoqualität, die Klarheit der Funktionen, die Tatsache, dass ein Meeting automatisch beendet wird, nachdem alle den Meetingraum verlassen haben, sind großartig. In meiner IT-Strategie strebe ich nach Einfachheit, Belastbarkeit und Innovation. Mit Zoom und Neat schlagen wir gleich drei Fliegen mit einer Klappe.

Graham Billsborough

Group CIO, EG Group 

Die EG Group ist ein weltweit führender unabhängiger Kraftstoff- und Einzelhandelsbetreiber mit einem vielfältigen Portfolio von über 6 000 Tankstellen- und Convenience-Einzelhandelsstandorten in 10 internationalen Märkten in Nordamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum. 

Die EG Group wurde 2001 von den Co-CEOs Mohsin und Zuber Issa mit dem Erwerb eines einzigen Tankstellenstandorts in Großbritannien gegründet und bietet einen innovativen Ansatz für den Tankstellenhandel und ein erstklassiges Kundenerlebnis für Lebensmittel und Waren, Foodservice und Kraftstoff sowie exzellenten Service und preiswerte Qualitätsprodukte an gepflegten, günstig positionierten Standorten. 

Der wandelbare Einzelhandelsansatz basiert auf Investitionen und der Schaffung von Multikanal-Zielen, die durch hervorragende Beziehungen zu führenden Markenpartnern und strategische Akquisitionen unterstützt werden. Das globale Netzwerk der EG Group wird von fast 50 000 Mitarbeitenden unterstützt, die kontinuierlich Produkte sowie Dienstleistungen an durchschnittlich 24 Millionen Kunden pro Woche liefern und die lokalen Gemeinschaften unterstützen, in denen sie tätig sind. 

Als globales Unternehmen, das seine Kunden während der COVID-19-Pandemie mit wichtigen Dienstleistungen und Waren des täglichen Bedarfs versorgte, hat die EG Group Zoom genutzt, um die Aktivitäten im Land während der Pandemie effektiv zu koordinieren und die tägliche Kommunikation aufrechtzuerhalten, die für den anhaltenden Erfolg maßgeblich ist.  

Das Wettrennen um die stabile Kommunikation

Nach der Ausweitung der Geschäftstätigkeit auf 10 Länder wandten sich die Teams der EG Group Videokonferenzen zu, um die Möglichkeit der Führung und des Managements zu verbessern, mit Niederlassungen im Ausland zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten.  

„Das Management der Geschäftsinteressen der EG Group in verschiedenen Märkten stellte eine Reihe einzigartiger Herausforderungen dar. Reisen und persönliche Treffen gehörten für die Teams zum täglichen Geschäft. Manchmal musste man aufgrund mangelhaft funktionierender Technologie auch längere Zeit in einem anderen Land verbringen“, erklärt Graham Billsborough, Group CIO bei der EG Group. „Diese technologischen Mängel mussten unbedingt behoben werden, damit die Menschen genau dann kommunizieren können, wenn es erforderlich ist. Die EG Group ist im schnelllebigen Einzelhandelsumfeld tätig und benötigte daher eine Kommunikationsplattform, die diese Märkte täglich zugänglich macht. 

„Jedes Mal, wenn wir einen Videoanruf tätigen wollten, gab es Verbindungsprobleme oder die Zimmer funktionierten nicht. Das Ganze war für alle Beteiligten einfach frustrierend, und man weigerte sich aufgrund dieser Erfahrung, diese Technologie zu verwenden.“ 

Zoom Rooms + Neat = Einfachheit für Videokonferenzen 

Die EG Group benötigte eine effektive Meetinglösung, um die Zusammenarbeit zwischen den globalen Niederlassungen sicherzustellen.  

„Ich habe viele Erfahrungen mit anderen Videokonferenzlösungen gemacht. Nachdem wir überprüft hatten, was auf dem Markt verfügbar war, und wir dies mit unseren umfangreichen Geschäftsanforderungen verglichen haben, entschieden wir uns für Zoom, weil es einfach funktioniert“, erklärt Graham Billsborough. „Anfangs haben wir es im Vereinigten Königreich ausprobiert und jeder hat es geliebt. Wir haben uns dann entschieden, es weltweit einzusetzen, weil wir der Meinung waren, dass es eine stabile, robuste technische Lösung ist, die relativ einfach zu implementieren ist und vor allem in unserem Geschäft hervorragend funktionieren würde.“  

Als die EG Group mit der Implementierung von Zoom im gesamten Unternehmen begann, entschied sich Graham Billsborough, die Konferenzraumtechnologie von Neat zu nutzen, um Teams ein marktführendes Kommunikationserlebnis zu bieten.  

„Aus einer Reihe von Gründen wurden die Neat Bars zum Produkt der Wahl für unsere Zoom Rooms“, so Graham Billsborough. „Die Videoqualität, die Klarheit der Funktionen, die Tatsache, dass ein Meeting automatisch beendet wird, nachdem alle den Meetingraum verlassen haben, sind großartig. In meiner IT-Strategie strebe ich nach Einfachheit, Belastbarkeit und Innovation. Mit Zoom und Neat schlagen wir gleich drei Fliegen mit einer Klappe.“  

Als sich COVID-19 zu einer globalen Herausforderung entwickelte, begann die EG Group, sich stärker auf Zoom zu verlassen, um die Geschäftskontinuität in den verschiedenen Regionen zu gewährleisten, die während der Pandemie voll funktionsfähig geblieben sind. 

„Da die EG Group Zugang zu den lokalen Gemeinschaften bietet, in denen sie tätig ist, und den Noteinsatzkräften wesentliche Unterstützung bietet, haben wir uns stark auf Zoom und Neat verlassen, um mit unseren außerordentlichen Mitarbeitern an vorderster Front in Kontakt zu bleiben, die EG-Geschäfte offen halten“, fügt Graham Billsborough hinzu. „Filialen, die auf traditionelle Telefonie angewiesen sind, konnten wir durch den Einsatz von Zoom Phone nahtlos in die Zoom- und Neat-Lösungen integrieren. Wir haben Zoom Phone mühelos und schnell in 10 Ländern bereitgestellt und unmittelbar die Vorteile genossen.“

Zoom hat auch einen wichtigen Teil zu den Kostensenkungen bei der EG Group sowie dem Schutz der Gesundheit und Sicherheit des Personals während der COVID-19-Pandemie beigetragen. 

„Kürzlich hatten wir einen HR-Workshop mit vier unserer HR-Teammitglieder in Europa“, erklärt Graham Billsborough. „Anstatt sie einzufliegen und drei Tage lang für Unterkunft und Verpflegung zu bezahlen, hielten wir den Workshop über Zoom ab. Durch die digitale Veranstaltung konnten wir 5 000 GBP Kosten für das Unternehmen einsparen. Allein dadurch sind die Kosten für eine Neat Bar und die Zoom Room-Lizenz schon gedeckt.“ 

Eine Partnerschaft für die Zukunft 

Mit Zoom und Neat kann die EG Group ihre globalen Teams einfacher koordinieren und gleichzeitig eine intuitive, kostengünstige Lösung bereitstellen, die eine reibungslose Zusammenarbeit ermöglicht. Da die EG Group ihre globale Präsenz weiter ausbaut, wird die Partnerschaft mit Zoom und Neat weiterhin ein wesentlicher Bestandteil ihrer Geschäftstätigkeit sein.  

„Zoom und Neat überzeugen dadurch, dass sie nicht nur auf Anfragen hören, sondern sie auch verstehen und eine optimale Lösung suchen“, sagt Graham Billsborough. „Ich habe Vorschläge gemacht und meine Erwartungen wurden voll und ganz erfüllt. Das bedeutet Partnerschaft. Unternehmen wollen Partnerschaften, nicht nur eine Lieferkette. Zoom und Neat liefern das für uns.“ 

Explore what's possible with Zoom

Our customers inspire us! See how organizations are using our platform to connect, communicate, and get more done together.

Brauz ist führend im Entwickeln des „Laden der Zukunft“ und nutzt die Zoom Developer Platform für ein neues...

Read Case Study

Die Hassan Allam Holding hat die Kommunikation für ihre Mitarbeiter vor Ort und international mit der Zoom Cloud-Telefonie...

Read Case Study

Für eine bahnbrechende App, die Liefer- und Kurierdienste in mehr als 1.500 Städten unterstützt, bedeutet Konnektivität alles.

Read Case Study

Das Pilotennetzwerk Flying Hope verbindet Teams und Piloten mit Familien per Zoom, damit kranke Kinder die benötigte Behandlung...

Read Case Study

So hat Provident Healthcare Partners mit der Zoom-Plattform unerreichte Kosteneinsparungen, Flexibilität und geringere IT-Probleme erzielt.

Read Case Study

Die Kanzlei Gómez-Pinzón verbessert die Interaktion mit Klienten und optimiert interne Prozesse mit Zoom.

Read Case Study

McDermott Will & Emery nutzt Zoom, um die Zusammenarbeit zu verbessern und seinen Mitarbeitern eine professionelle Kommunikationserfahrung zu...

Read Case Study

Zoom Phone bietet erweiterte Unterstützung, damit FORTUNE eine neue Cloud-Telefonanlage für mehrere Regionen ohne Probleme bereitstellen kann.

Read Case Study